Ulrich

Ulrich

Posted on 07/09/2014


Photo taken on May 21, 2011


See also...


Keywords

Schweiz
Gotisches Haus
Besançon
Wörlitz
spätmittelalterliches Buntglas
UNESCO Weltkulturerbe
UNESCO World Heritage Site


Authorizations, license

Visible by: Everyone
Attribution + share Alike

Photo replaced on July 26, 2014
205 visits

Belagerung der Stadt Besançon 1674

Belagerung der Stadt Besançon 1674
Ludwig XIV strebte seit 1668 die Eroberung seines spanischen Erbteils in, der Franche-Comté in Flandern an. Unter der persönlichen Führung des Sonnenkönigs gelang der 20.000 Mann starken Armee nach 27 Tagen die Einnahme der damals zu Spanien gehörenden Stadt.
Von rechts rückt unter dem Lilienbanner Kavallerie heran, deren Ankunft im Lager durch zwei Fanfare blasende Reiter angekündigt wird. Im Gelände stehen zahlreiche Truppenformationen zu Pferd und zu Fuß in Carrés. Vor den Stadtmauern Kanonen, aus denen Pulverdampf steigt. Rauchwolken über der Festung oberhalb der vom Doubs umschlossenen Stadt deuten auf ihre wehrhafte Verteidigung hin.

In Auftrag gegeben haben dieses Buntglas die Eheleute Karl Joseph Brandenburg (1653-1716) und Anna Helena Brandenburg (1646-1710) Zug.
Die Scheibe mit einem Durchmesser von 16,9 cm trägt ein Monogramm des Zuger Glasmalers Adam Zumbach. Der Kupferstecher Brandenburger wird wohl als Hauptmann selbst auf der Seite der Verlierer beim Geschehen dabei gewesen sein. Er wird Zumbach den Entwurf, nämlich das französiche Almanachblatt des Jahres 1675 zur Verfügung gestellt haben.. Die farblose Rundglasscheibe ist auf er Rückseite mit Schmelzblau und Eisenrot bemalt.

Comments