1/320 f/3.2 6.3 mm ISO 100

FUJIFILM FinePix S5600

EXIF - See more details

See also...

# NEW # # NEW #


De lumière et d'ombres - light and shadows De lumière et d'ombres - light and shadows


Transportation Transportation


Ipernity Frontpage & What's Hot Ipernity Frontpage & What's Hot


vélo vélo


Strong Colors Strong Colors


FC St. Pauli FC St. Pauli


See more...

Keywords

DSCF4029
fcsp
fcstpauli
workclycles
fahrrad
bike
hamburg ist braun weiss rot
cycle
transportrad
lastenrad
hamburg
germany
deutschland
mobility
mobilität
braun
weiss
rot
#moinzukunft


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

64 visits

WorkCycles FR8 CrossFrame

WorkCycles FR8 CrossFrame
Mein neues Traumrad.

Wenn ich mir den Sattel noch etwas höher gemacht habe (aktuell kein Inbus zur Hand) kommt die hintere Kiste auch noch etwas näher an den Sitz heran bzw. darunter, so dass sich die Auflagefläche auf den extra langen Gepäckträger vergrössert. Der geht übrigens noch einige cm über das hintere Rücklicht hinaus, bietet also wirklich reichlich Auflagefläche für die Kiste. :-)

Stufenlose NuVinci N380 Nabenschaltung, Shimano Roller Brake IM-80, Schwalbe Big Ben Bereifung, Nabendynamo, Frontgepäckträger "City-Carrier", Rear-Gepäckträger WorkCycles (lange Version), als Boxen Basil Crate Box in L sowie eine "Harry"-Brotkiste.
www.workcycles.com
Farben: Rahmen in RAL 8011 (nußbraun), Anbauteile in RAL 9016 (verkehrsweiß) und Felgen in RAL 3001 (Signalrot).
Translate into English

buonacoppi, Salientia, Alltagsradler Teltow, Erhard Bernstein and 2 other people have particularly liked this photo


Comments
 Alltagsradler Teltow
Alltagsradler Teltow club
Eine rundum stabile Variante eines einspurigen Lastenfahrrades.
Falls man das noch weiter steigern möchte, da wird es ja gleich richtig teuer:
www.ipernity.com/doc/2016556/48696810//in/album/1235054
4 weeks ago.
ୱ Kiezkickerde ( ͡°… club has replied to Alltagsradler Teltow club
Jo, das Ding dürfte vom Rahmen her ziemlich unzerstörbar sein. Und was für mich auch noch wichtig war: man kann es problemlos im ÖPNV mitnehmen, weil es von den Abmessungen her nicht ungewöhnlich lang oder breit ist. Ob es preismäßig über oder unter einem Postfahrrad liegt vermag ich nicht zu beurteilen, das Rad liegt so, wie es da zu sehen ist bei rund zweieinhalb Tausend Euro.

Das, was du bei dir unter dem von dir verlinkten Bild schreibst ist aber in der Tat echt gut: ein fest mit dem Rahmen verschweisster Front-Gepäckträger. Auf den ersten Metern war es zwar etwas gewöhnungsbedürftig, weil sich dadurch natürlich dann der Wendekreis vergrössert, weil der Gepäckträger gewissermassen weiter geradeaus fährt, obwohl man nach links oder rechts lenkt.
Aber insgesamt steigert das die Fahrstabilität bzw. die Lenkfreudigkeit natürlich enorm, wenn man nicht gegen das Gewicht der vorderen Box anlenken muss, so als wenn sie eben mitgelenkt werden müsste.
3 weeks ago. Edited 3 weeks ago.
Alltagsradler Teltow club has replied to ୱ Kiezkickerde ( ͡°… club
Anfang der 90er Jahre erschien unsereins der Preis für so eine Schümo-Box von ca. 950,- DM (inklusive Versand) als teuer.
Wie viel jetzt so eine Box kosten würde weiß ich nicht; als ich vor einiger Zeit im Internet (auch auf den Gelben Seiten) nach dieser Firma Schümo suchte, habe ich sie nicht gefunden.
3 weeks ago. Edited 3 weeks ago.
ୱ Kiezkickerde ( ͡°… club has replied to Alltagsradler Teltow club
Irgendwie sieht die für mich ein wenig wie eine Hunde-Transportkiste aus, wenn ich ehrlich sein soll. ;-) Aber 950 DM finde ich dafür arg überteuert, selbst verschliessbare, fahrradtaugliche Aluboxen kriegt man ja für max. 100 EUR. Was ist an der Box denn so besonders, dass die so einen Preis gerechtfertigt hat?
3 weeks ago.
Alltagsradler Teltow club has replied to ୱ Kiezkickerde ( ͡°… club
Nun, als Nicht-Hundehalter kenne ich mich mit Hunde-Transportkisten nicht aus.

Als Transportbehälter für den Familieneinkauf für eine vierköpfige Familie war diese Bauform und Größe allerdings optimal. Zumal beide Jungs damals in das „Wachsalter" kamen, wo die „reinhauen wie die Scheunendrescher."
Der hohe Preis resultierte im Wesentlichen daraus, dass die Firma Schümo quasi in Einzelanfertigung diese Boxen genau an die Geometrie des jeweiligen Fahrrades optimal anpasste zwecks maximaler Raumausnutzung. Zum Stichwort Aluboxen: Da gehe ich davon aus, dass Aluboxen keineswegs die zahlreichen „kleineren Karambolagen" überstanden hätten wie diese faserverstärkte Schümobox aus hochwertigem Plast. Es war dann lediglich der beschädigte Lack auszubessern mittels mitgelieferten Lackfläschchen.

Zur Kaufentscheidung trotz hohem Preis:
Der schlimm-böse TÜF hatte unseren schönen alten Trabant durchfallen lassen und ich lies den deshalb Anfang 1993 verschrotten. 1993 wurde mir immer klarer, das alle Gründe weshalb wir zu DDR-Zeiten ein Auto brauchten, Stück für Stück wegfielen und ich entschied erst mal kein neues Auto zu kaufen. Na dann konnten wir uns doch locker folgendes teure Mama-Lastenfahrrad leisten:
www.ipernity.com/doc/2016556/48696810
Zumal ich mir ja folgendes teure Papa-Lastenfahrrad geleistet hatte:
www.ipernity.com/doc/2016556/48696712
3 weeks ago.

Sign-in to write a comment.