See also...

Harzgebirge Harzgebirge


Norddeutschland Norddeutschland


Germany Germany



Keywords

Harz
Osterode
Hexenstieg
Hex 9937
Auf alten Handelswegen
Wanderidee
Harzer-Hexen-Stieg
Norddeutschland
Text
Geschichte
Orte
Wege
Weggefährten
Prosa


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

426 visits

Blick in Richtung Osterode - Heinrich Heine

Blick in Richtung Osterode - Heinrich Heine
Osterode ist Startpunkt des bekannten und gut ausgeschilderten Wanderweges Hexenstieg. Wir wandern, so wie es Heinrich Heine im Jahre 1824 auf dem gleichen Weg getan hat. Er beschreibt das was er auf unserem Weg bergauf in Richtung Clausthal Zellerfeld erlebt hat:

"Nachdem ich eine Strecke gewandert, traf ich zusammen mit einem reisenden Handwerksburschen, der von Braunschweig kam und mir als ein dortiges Gerücht erzählte: Der junge Herzog sei auf dem Wege nach dem gelobten Land von den Türken gefangen worden und könne nur gegen ein großes Lösegeld freikommen. Die große Reise des Herzogs mag diese Sage veranlasst haben. Das Volk hat noch immer den traditionell fabelhaften Ideengang, der sich so lieblich ausspricht in seinem "Herzog Ernst". Der Erzähler jener Neuigkeit war ein Schneidergesell, ein niederer, kleiner junger Mensch, so dünn dass die Sterne durchschimmern konnten wie Ossians Nebelgeister und im Ganzen eine volkstümlich barocke Mischung von Laune und Wehmut. Dieses äußerte sich besonders in der drolligen rührenden Weise, womit er das wunderbare Volkslied sang: "Ein Käfer auf dem Zaune saß; summ, summ!" Das ist schön bei uns Deutschen; keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht"
-----
Im Hintergrund sind die Felsen der Gipsabbaubetriebe im Sösetal im Westen von Osterode zu sehen. Vielleicht hat sich Heine genauso umgedreht wie ich als ich dieses Bild fotografiert habe.
Translate into English

Renate has particularly liked this photo


Comments

Sign-in to write a comment.