Kaunos

Kaunos

Posted on 03/30/2008


Photo taken on March 23, 2008



See also...


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

172 visits

Wa(h)lholzkirche

Wa(h)lholzkirche
In einem Wiesental zwischen Hunolstein und Weiperath steht einsam eine Kirche, die eine etwa 850-jährige Vergangenheit aufweisen kann, die Walholzkirche. Viele Jahrhunderte diente sie den Bewohnern der umliegenden Ortschaften zu gottesdienstlichen Zwecken, bis im Jahre 1907 die neue Kirche in Hunolstein an ihre Stelle trat. Der jetzige Bau wurde im Jahre 1760 als Um- und Erweiterungsbau einer älteren Kirche aufgeführt, die baufällig und für die wachsende Bevölkerung zu klein geworden war. Zeugen für eine ältere Walholzkirche sind eine Glocke mit der Jahreszahl 1392, eine Urkunde aus dem Jahre 1228 und der romanische Turm, dessen unterer Teil wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert stammt.

Es wird angenommen, dass beim Bau der Walholzkirche der hl. Mathias als Patron gewählt wurde, dessen Gebeine im Jahre 1127 in Trier neu aufgefunden wurden, ein Ereignis, das einen gewaltigen Aufschwung der Verehrung des hl. Apostels in der ganzen Erzdiözese zur Folge hatte. Demnach dürfte die Walholzkirche in der Zeit von 1130 bis etwa 1150 erbaut worden sein.

Im Frühjahr 1990 wurde der Förderkreis "Rettet die Walholzkirche" ins Leben gerufen, um dieses alte Kulturdenkmal nicht dem Verfall preiszugeben. Die Walholzkirche wurde seit der Zeit auch mit tatkräftiger Unterstützung des Hunsrückvereins renoviert und steht heute für Trauungen und Konzerte wieder zur Verfügung.
(Text von www.urlaub-in-rheinland-pfalz.de/urlaub-12016-Walholzkirche.htm)

Comments