• Schloss Belvedere (PiP)

    Belvedere bei klarem Sternenhimmel? Nein, Belvedere als Spiegelung im Wasserbecken des Innenhofs. Weitere Infos zum Gebäude siehe im PiP. Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag! >>> Großformat empfohlen!

  • Rate mal

    Was mag das wohl sein? Eure Meinung würde mich interessieren. Die Auflösung gebe ich morgen mit einem anderen Foto. Viel Spaß beim Raten! Auflösung des Rätsels: Wir sehen den Ausschnitt eines Large-Sized-Teleskop (LST) zur Messung von Gamma-Strahlen. Es steht am Roque de los Muchachos auf La Palma und ist das weltweit erste von 100 geplanten Teleskopen im Cherenkov Telescope Array (CTA). Deshalb hat es die Bezeichnung LST-1. Für weitere Informationen schaut in die neuen Bilder. Richtig geraten haben Ulrich (Fiedelkasten) und menonfire. Gratulation! Udo war schon einmal auf La Palma und hat die beiden Vorgänger MAGIC und MAGIC II gesehen und fotografiert, die in unmittelbarer Nähe stehen. Wegen der vielen Spiegel hätte es auch ein Solarkraftwerk sein können, so wie Boro, Kama 56, LotharW und Ulrich John vorgeschlagen haben. Es könnte auch das Werk eines Künstlers sein, das die optischen Effekte der Spiegel nutzt. Keith und Marie-Claire, ihr habt einen feinen Sinn für Ästhetik. Und tatsächlich sind es die geometrischen Formen der Spiegel und die Spiegelung, die mich dazu animiert haben, diese Fotos zu schießen. Denn als ich im Oktober vor den Teleskopen stand, wusste ich noch nichts über deren Technik. Diese Informationen habe ich erst später zu Hause recherchiert. Vielen Dank an alle Ratenden fürs Mitmachen!

  • LST-1 (PiP)

    Am 10. Oktober 2018 wurde das LST-1 (Large-Sized-Teleskop) auf der Kanareninsel La Palma eingeweiht. Es ist das erste von insgesamt über 100 geplanten Teleskopen im Cherenkov Telescope Array (CTA). Die Instrumente sollen Objekte und Ereignisse ins Visier nehmen, die Teilchen höchster Energie ins All schleudern und dabei Gammastrahlen aussenden. Dazu zählen zum Beispiel Supernova-Überreste, Doppelsternsysteme oder Pulsare. (Text vom Max-Planck-Institut) Ergänzung: Für die Beobachtung des nördlichen Sternenhimmels ist der Standort La Palma vorgesehen. In der Atacama-Wüste in Chile werden LSTs für die Beobachtung des südlichen Sternenhimmels errichtet. Ingesamt sind 31 Länder und 1400 Wissenschaftler und Ingenieure an dem Projekt beteiligt. Für die Anlage auf La Palma sind vier LST und 15 MST (mittelgroße Teleskope) vorgesehen Das Observatorium soll bis 2025 fertiggestellt werden. Das LST-1 hat einen Spiegeldurchmesser von 23 m und ist damit derzeit das weltweit größte Gammastrahlen-Teleskop, oder besser Cherenkov-Teleskop. Genau genommen misst es die Cherenkov-Strahlung, eine Strahlungsform, die von Gammastrahlen hervorgerufen wird. Die beiden Vorgänger, MAGIC und MAGIC II mit je 17 m Durchmesser, stehen in unmittelbarer Nähe. Sie werden auch für die Messung der Gammastrahlen von Schwarzen Löchern verwendet. Das LST-1 ist noch empfindlicher und soll sehr schwache Signale aufnehmen. Man kann mit dem LST-1 also noch weiter entfernte Objekte erfassen. Die einzelnen Spiegel bilden einen Paraboloid von 400 m². Jeder Spiegel muss genauestens justiert werden. Das geschieht mit Laserlicht. Die gesamte Konstruktion wiegt über 100 Tonnen und kann innerhalb von 20 Sekunden auf jeden Punkt am Himmel ausgerichtet werden. Mich hat die ästhetische Form und der Spiegeleffekt besonders angesprochen. Das Spiegelbild steht auf dem Kopf. Im oberen Teil spiegelt sich die Vegation des Bodens, darunter ein Wolkenband und der blaue Himmel. >>> Großformat empfohlen!


  • Ein Frohes Neues Jahr - Happy New Year - Bonne Année

    Motiv: Am Wall in Detmold Die Zeit fließt dahin wie das Wasser im Bach. Und so wie das Spiegelbild bleibt, so bleiben auch unsere Erinnerungen. Das Jahr 2020 erwartet uns mit wichtigen Herausforderungen. In vielen Regionen herrscht Krieg oder Bürgerkrieg. Viele Menschen werden vertrieben oder sind auf der Flucht. Andere leben in menschenunwürdigen Verhältnissen. Manche haben nicht einmal so etwas Selbstverständliches, wie sauberes Wasser. Die Lebensverhältnisse werden durch die Klimaerwärmung und die zunehmende Umweltverschmutzung immer schwieriger. Die Schere zwischen Armen und Reichen wird immer größer. Diese Auflistung ließe sich noch weiter fortsetzen. Bedeutet das nun, dass die Welt "den Bach runter geht" ? Ich denke, nein! Wir Menschen können diese Probleme lösen, wenn wir uns in friedlicher Absicht zusammentun und in einer starken Gemeinschaft gegen diese Probleme ankämpfen. Dazu muss aber jeder bereit sein, aktiv mitzuwirken und auch auf manches (Unnötige) zu verzichten. Jeder sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten dazu beitragen. Wir sollten jetzt handeln und nicht darauf warten, bis andere damit beginnen. Von narzistisch eingestellten Politikern, Populisten und egozentrischen Machthabern können wir dabei keine Hilfe erwarten. "Business as usual" hilft auch nicht weiter. Positives Denken ist gefragt. Meine persönlichen Wünsche für 2020 Eine Gesellschaft, die nach Frieden strebt, Toleranz zeigt und selbstlos denkt und handelt. Meine Wünsche an euch Ich wünsche euch ein frohes und gutes Jahr 2020! Bleibt gesund und munter!

  • HFF aus Tazacorte

    Ein türkisfarbenes Haus in Tazacorte mit einem spitzen Zaun und schönen Spiegelungen in den Scheiben. >>> Großformat empfohlen! Ich wünsche allen Ipernianern einen Happy Fence Friday und ein schönes Wochenende!

  • Zurück von der Insel

    Liebe Fotofreunde, mit einem Selfie ;-) melde ich mich zurück von der "Isla Bonita", La Palma.


  • In Bewegung

    Spiegelung auf der Havel "Alte Fahrt" in Potsdam. Das rote Gerüst eines Hochhauses im Rohbau zauberte diese Linien aufs Wasser. Ich wünsche allen Besuchern einen schönen Sonntag ! >>> Unbedingt im Großformat anschauen !

  • Fraktale Welt #6

    Spiegelung auf der Havel "Alte Fahrt" in Potsdam. Ich wünsche allen Besuchern einen schönen Sonntag ! >>> Großformat empfohlen !

  • Die andere Seite

    Die andere Seite der Hermann-Elflein-Straße erkennt man in der Spiegelung.


  • Fraktale Welt #1

    Spiegelung auf der Havel "Alte Fahrt" in Potsdam. Ich wünsche allen Besuchern einen schönen Sonntag !

  • Fraktale Welt #2

    Spiegelung auf der Havel "Alte Fahrt" in Potsdam. Ich wünsche allen Besuchern einen schönen Sonntag ! >>> Großformat empfohlen !

  • Fraktale Welt #3

    Zerrissene Häuser Spiegelung auf der Havel "Alte Fahrt" in Potsdam. Das Tretboot half bei der Gestaltung der Wellen. >>> Großformat empfohlen !


  • Fraktale Welt #4

    Spiegelung auf der Havel "Alte Fahrt" in Potsdam. Das Tretboot half bei der Gestaltung der Wellen. >>> Großformat empfohlen !

  • Fraktale Welt #5 (PiP)

    Die Rückseite des Palastes Barberini spiegelt sich in der Havel. Vergleiche mit dem nächsten Bild! >>> Großformat empfohlen !

  • Marmorsaal - Pfusch am Bau #2

    Der prächtige Marmorsaal im Obergeschoss des Neuen Palais befindet sich direkt über dem Grottensaal. Der schwere Marmorfußboden liegt auf einer freitragenden Holzbalkenkonstruktion. Die Baumeister wollten die Decke des Grottensaals aus statischen Gründen mit Pfeilern abstützen. Friedrich II. wollte aber die Optik und den freien Blick in den Grottensaal nicht mit Pfeilern einschränken. Außerdem war Friedrich II. sehr ungeduldig bei der Fertigstellung des Marmorsaals. Er ließ den Marmor in zu kurzen Abständen immer wieder abschleifen, wobei viel Wasser in die Deckenkonstruktion lief. Schon nach wenigen Jahren begannen die Balken zu faulen und so war der Boden einsturzgefährdet. Unter widrigsten Bedingungen wurde die Decke bzw. der Boden aufwändig repariert. Dafür wurden die Handwerker mit dem Brandenburgischen Baukulturpreis ausgezeichnet. >>> Großformat empfohlen !


  • Spieglein an der Wand

    Melde mich mit einem Selfie zurück von meiner einwöchigen Reise nach Potsdam. Zu sehen ist eine Doppelspiegelung in einem Raum des Marmorpalais in Potsdam. Dieses kleine Schloss wurde im Stil des Frühklassizismus erbaut und war der Wohnsitz von Friedrich Wilhelm II., König von Preußen, Markgraf von Brandenburg und Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches. Es gehört zusammen mit etwa 150 weiteren Gebäuden in Potsdam und etwa 500 Hektar Parkanlagen zum UNESCO-Welterbe.

  • Walchensee

    Blick auf das "Klösterl" und die Alpen am Walchensee. Die türkis-grüne Färbung des Sees stammt vom gelösten Kalziumkarbonat. Der Walchensee ist flächenmäßig nicht besonders groß. Er hat eine dreieckige Form mit jeweils einer Kantenlänge von ca. 6 km und sein Wasserspiegel liegt auf einer Höhe von 800 m. Er ist mit 192 m Tiefe der zweittiefste See Deutschlands. Sein Wasservolumen beträgt 1,3 km³. Damit hat er fast das doppelte Volumen wie die Müritz. >>> Großformat empfohlen !

  • HFF - Schloss Brake

    Ich wünsche allen Ipernianern einen Happy Fence Friday ! >>> Beste Wirkung im Großformat !


42 items in total