menonfire's favorite photos

Display photos of:

Location:
View on map

By menonfire

61 favorites


Golden Moments

An diesem schönen Novembertag präsentierte sich die Paltrockmühle in Asel im goldenen Abendlicht. Die Mühle wurde ursprünglich 1850 als Bockwindmühle bei Schöppenstedt errichtet. 1894 wurde sie für 6000 Mark verkauft und in Asel wieder aufgebaut. Gleichzeitig erfolgte auch der Umbau zur Paltrockmühle. Die Mühle wurde als Kornmühle betrieben. Nach verschiedenen Besitzerwechseln wurde die Mühle 1969 stillgelegt und wurde in den folgenden Jahren sehr baufällig. Schon ein Jahr nach Gründung des Mühlenvereins Asel e. V. im Jahre 1992 konnte die Mühle wieder in einen funktionsfähigen Zustand versetzt werden.

Location:
View on map

By menonfire

10 favorites


Crumpled Postcard

Diese zerknitterte Postkarte wird mich erinnern wie schön es war auf der Insel Mainau im Bodensee.

Location:
View on map

By menonfire

35 favorites


Welfenschloss

Das Schloss Marienburg bei Nacht. Info: de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Marienburg

Location:
View on map

By menonfire

20 favorites


Bodensee

Namensgeschichte Der römische Geograph Pomponius Mela erwähnt als Erster um das Jahr 43 n. Chr. den Obersee als Lacus Venetus und den Untersee als Lacus Acronius, die beide vom Rhein durchflossen werden. Der Naturforscher Plinius der Ältere bezeichnet den gesamten Bodensee um 75 n. Chr. erstmals als Lacus Raetiae Brigantinus nach dem damaligen römischen Hauptort am See, Brigantium (Bregenz). Dieser Name stammt von dem ursprünglich hier ansässigen keltischen Stamm der Brigantier. Bei Ammianus Marcellinus ist später die Form Lacus Brigantiae zu finden. Die heutige deutsche Bezeichnung „Bodensee“ leitet sich vom Ortsnamen Bodman ab, der auf althochdeutsch wohl ursprünglich Bodamon lautete. Er bedeutete Auf den Böden, bezeichnete also einen Ort auf einer ebenen Fläche am See. Dieser am Westende des Überlinger Sees gelegene Ort war im frühen Mittelalter für eine gewisse Zeit als fränkische Königspfalz, alemannischer Herzogssitz und Münzstätte von überregionaler Bedeutung, weshalb der Name auf den See übertragen worden sein dürfte („See, an dem Bodman liegt“ = Bodman-See). In den lateinischen Schriftquellen ist der Name ab 833/834 n. Chr. in der latinisierten Form lacus potamicus bezeugt. Daher wurde der eigentlich von der Pfalz Bodman (latinisiert auch Potamum) stammende Name von den klösterlichen Gelehrten wie Walahfrid Strabo fälschlich auf das griechische Wort potamos für „Fluss“ zurückgeführt und als Fluss-See gedeutet. Dabei mag auch der Gedanke an den Rhein, der den See durchfließt, eine Rolle gespielt haben. Wolfram von Eschenbach bezeichnet ihn auf mittelhochdeutsch als Bodemen- oder Bodemsee. was sich schließlich zum heutigen Namen Bodensee weiterentwickelt hat. Man vergleiche auch den Namen des Bodanrücks, des Höhenzugs zwischen Überlinger See und Untersee, und die Geschichte der Familie Bodman. Quelle: Wikipedia

Location:
View on map

By menonfire

25 favorites


Grand Canal d`Alsace

... Rheinseitenkanal ist der landläufige deutsche Name des französischen Grand Canal d’Alsace (französisch für wörtlich großer Kanal des Elsass, sonst Rheinseitenkanal). Hier der Schleusenauslass in Höhe Gerstheim (F).

Location:
View on map

By menonfire

38 favorites


Siebenschläfer

Im Einzelnen sind für den Siebenschläfertag folgende Varianten bekannt: -Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt. -Wenn’s am Siebenschläfer regnet, sind wir sieben Wochen mit Regen gesegnet. -Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag. -Wie’s Wetter am Siebenschläfertag, so der Juli werden mag. -Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, dann regnet’s ganze sieben Wochen. -Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass. -Regnet’s am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag. -Werden die sieben Schläfer nass, regnet’s noch lange Fass um Fass. -Der Siebenschläferregen, der bringt dem Lande keinen Segen. -Siebenschläfer Regen – sieben Wochen Regen. Auch wenn die alten Bauernregeln oft zutreffen, ... hoffe ich für uns dieses mal nicht !

Location:
View on map

By menonfire

24 favorites


Am Bockmerholz

... bei Laatzen kehrte für ein paar Stunden der Sommer ein über den Feldern. 21.06.15 laut Kalender "Sommeranfang"

Location:
View on map

By menonfire

24 favorites


Hindenburgschleuse

Die Schleuse Anderten, früher als Hindenburgschleuse bezeichnet, in Hannover-Anderten überwindet einen Höhenunterschied von 14,70 m zwischen der Westhaltung und der Scheitelhaltung des Mittellandkanals. Sie war zum Zeitpunkt ihrer Einweihung im Jahr 1928 die größte Binnenschleuse Europas.

Location:
View on map

By menonfire

25 favorites


Dom St. Mariä Himmelfahrt

Gründungssage Hildesheim Im Jahr 815 nahm Kaiser Ludwig der Fromme während einer Reise Quartier in einem Königshof in Aulica (Elze). Von dort brach er mit kleinem Gefolge zur Jagd auf. Plötzlich tauchte vor den Jägern ein weißer Hirsch auf. Ludwig gab seinem Pferd die Sporen und setzte ihm nach. Inmitten dichter Wälder ging es über Berg und Tal. Ein Flüsschen wurde gar überquert, dann brach das Pferd überanstrengt zusammen und der Hirsch entkam. Völlig erschöpft und nun mutterseelenallein stieß Ludwig in sein Jagdhorn, ohne ein rettendes Antwortsignal seiner Jagdgenossen zu vernehmen. Da nahm er schließlich sein Brustkreuz mit dem Heiligtum der Mutter Maria, das er ständig bei sich trug, hängte es an die Zweige eines Strauchs, kniete davor nieder, um inbrünstig zu beten. Ermattet schlief er daraufhin ein. Als er nach Stunden erwachte, sah er verwundert den Platz mit Schnee bedeckt, während sonst alles grünte. Sein Kreuz hing in den Zweigen eines blühenden Rosenstrauchs. Als er es an sich nehmen wollte, wurde es mit aller Kraft festgehalten. Ein Wunder war geschehen. Da gelobte der Kaiser, an dieser Stelle eine Kapelle zu errichten. Gleich darauf hörte er Jagdhörner, sein Gefolge fand ihn schließlich und hörte aus des Kaisers Munde erstaunt von dem Rosenwunder. Ludwig ließ schließlich an jener Stelle ein Kirchlein errichten. Daraus entstand der Hildesheimer Mariendom, an dessen Mauern noch immer der Rosenstrauch wächst.
57 items in total