Treppe ins Blaue

HDR


High Dynamic Range Image

Location:
View on map


Am Bockmerholz

... bei Laatzen kehrte für ein paar Stunden der Sommer ein über den Feldern. 21.06.15 laut Kalender "Sommeranfang"

Location:
View on map


Der Ast

... an der "Tonkuhle" in Hildesheim gab einen schönen Rahmen.

Location:
View on map


Stabkirche im Nebel

Die Gustav-Adolf-Stabkirche ist eine Stabkirche im Goslarer Stadtteil Hahnenklee-Bockswiese im Harz. Der Bau ist eine freie Nachbildung der Stabkirche von Borgund. Einige Adaptionen waren nötig, damit in der Kirche 350 Sitzplätze untergebracht werden können. Der Bau der Kirche begann 1907, ihre Weihe fand am 28. Juni 1908 statt. Da die „echten“ Stabkirchen in der Zeit der Christianisierung entstanden sind, enthalten sie noch viele heidnische Symbole wie zum Beispiel Drachenköpfe oder Schlangensymbole. Auch in Hahnenklee sind diese reichlich zu finden. PIP: Sehr auffällig sind auch viele Parallelen mit dem Schiffbau: Da die ersten Stabkirchen von den Wikingern errichtet worden sind, haben sie viele Elemente des Schiffbaus mit übernommen. Insbesondere die Dachkonstruktionen hatten viel Ähnlichkeiten mit einem umgedrehten Wikingerschiff. In der Stabkirche Hahnenklee wurde in Erinnerung an diese Verbindung der Kronleuchter einem Schiffssteuerrad nachempfunden, und die oberen Fenster ähneln Bullaugen. An den Dachreitern wurden bei der letzten Sanierung auch wieder Drachenköpfe installiert, wie sie bei Wikingerschiffen als Bugfigur zum Einsatz kamen.

Location:
View on map


Romanik pur

Als „typische“ Erkennungsmerkmale romanischer Bauten gelten Rundbögen, Rundbogenfenster, Säulen mit blockartigen Kapitellen und Wände mit betont wuchtigen Steinmassen. St. Michael in Hildesheim, auch als Michaeliskirche bezeichnet, ist eine ottonische, vorromanische Kirche. Errichtet von 1010 - 1033 mit der Weihe der Kirche am Michaelistag.

Location:
View on map


Kapitel eines Lebens

Grabstein auf dem historischen Johannisfriedhof in Hildesheim.

Location:
View on map


Sense of History

Ein Hauch Vergangenheit weht durch die Gänge des Mariendoms in Hildesheim.

Location:
View on map


Westwerk

... des Mariendoms in Hildesheim.

Location:
View on map


Part Of The Way

"Ein Stück des Weges" Vor einiger Zeit traf ich hier einen älteren Herrn. Wir kamen ins Gespräch und er sagte das jede Stunde der Kurzweil des Altersheims zu entfliehen für ihn ein Glücksfall sei. Im Laufe des Gesprächs über Krieg, Schicksale und lange Gefangenschaft waren wir bei der Heimkehr ins zerstörte Hildesheim angekommen. "Er habe geweint" sagte er seine Heimatstadt so wieder zusehen. Von Erfahrungen dieser Art bin ich zum Glück verschont geblieben, konnte ich ihm nur entgegnen. An diese Begegnung denke ich zurück wenn ich durch meine Heimatstadt spaziere.

Location:
View on map


Wege ins Licht

Der untere Kreuzgang im Hildesheimer Dom. -PIP-
31 items in total