Guido Werner

Guido Werner

Posted on 11/30/2015


Photo taken on November 15, 2015



See also...


Keywords

boat
Rheinland-Pfalz
Seilbahn
Flüsse
Fähranleger
Festung
Festung Ehrenbreitstein
Fähren
Ehrenbreitstein
zugrifföffentlich
albumEifelHerbst2015
albumKoblenz
Rhine
Koblenz
Boote
ship
river
ships
Deutschland
Germany
Rhein
Fähre
Schiff
Schiffe
Boot
Fluss
Seilbahn Koblenz


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

30 visits

Koblenz - Festung Ehrenbreitstein

Koblenz - Festung Ehrenbreitstein
30.11.2015 - Die Festung Ehrenbreitstein ist eine Befestigungsanlage, die in ihrer heutigen Form zwischen 1817 und 1828 als Teil der preußischen Festung Koblenz entstanden ist. Bis 1918 wurde sie von der preußischen Armee militärisch genutzt.

Heute ist die Festung Ehrenbreitstein im Besitz des Landes Rheinland-Pfalz. Auf ihrem Gelände befinden sich das Landesmuseum Rheinland-Pfalz, die Koblenzer Jugendherberge, das Ehrenmal des deutschen Heeres und verschiedene Verwaltungsstellen.

Die Festung befindet sich gegenüber der Moselmündung auf einem 118 Meter hohen Berg direkt am östlichen Rheinufer. Seit Juli 2010 kann man mit der auch auf diesem Foto im Hintergrund zu sehenden Seilbahn vom westlichen Rheinufer hinauf auf die Festung fahren. Für die Bundesgartenschau 2011 wurden das Vorgelände und Teile des Festungsgeländes selbst genutzt. Im Jahr 2011 wurde ferner ein Schrägaufzug in Betrieb genommen, welcher das Ehrenbreitsteiner Tal mit der Festung verbindet.

Eine weitere Verbindung zwischen der Koblenzer Altstadt auf der westlichen Uferseite des Rheins mit der am östlichen Ufer liegenden Festung stellt eine Fährverbindung dar. Dieses Foto ist in der Nähe der Anlegestelle der Fähre am westlichen Rheinufer entstanden.

Weitere Informationen über die Festung Ehrenbreitstein:

Wikipedia-Artikel über die Festung Ehrenbreitstein
Wikipedia-Artikel Seilbahn Koblenz
Wikipedia-Artikel Schrägaufzug Ehrenbreitstein

Homepage der Festung Ehrenbreitstein
Homepage Seilbahn Koblenz
Homepage Schrägaufzug Ehrenbreitstein

Comments