Dornenwolf

Dornenwolf

Posted on 02/09/2008


Photo taken on February  9, 2008


See also...


Keywords

2008
Garten
Gemüse
Aussaat


Authorizations, license

Visible by: Everyone
Attribution + non Commercial + no derivative

1 159 visits

Radies - Aussaat

Radies -  Aussaat
Heute begann die Gartensaison. Im Gewächshaus kam die erste Saat ins Beet.

Comments
Pandarine
Pandarine
Viel Erfolg! :-)
9 years ago.
H.B.
H.B.
Ha, gute Idee dieses Foto..!! ;-)
Gestern hatte ich genau diesen Gedanken auch..
Ich muss mal sehen, wie ich das mit der vorgesehenen Pilzbehandlung von Boden und Wänden in Einklang bringen kann - bzw. wie lange die Wartezeit ist. Ich hatte letztes Jahr Befall der Tomatenpflanzen . Mit der Belüftung stimmte was nicht..
Mal eine Frage- bitte auf reply - wäre schön:
Ich habe mir von der Deponie Kompost geholt . Nun weiß ich aber, dass das regelmäßig in der Biotonne entsorgte Material oft kranke Pflanzenteile enthält und habe Bedenken, ob ich mir da nicht etwas ins Gewächshaus einschleppe (draußen hätte ich da weniger Bedenken.)
Es soll ja angeblich gut durcherhitzt sein...
Hast du damit Erfahrung..? Hast du schon mal Kompost aus solchen Kompostierungsanlagen verwendet..? Würdest du ihn im Gewächshaus verwenden..?
9 years ago. Edited 9 years ago.
Dornenwolf has replied to H.B.
danke für Deinen ausführliche Kommentar. Im letzten Jahr waren Pilzkrankheiten bei den Tomaten sehr stark verbreitet, aufgrund des nasskalten Wetters. An unzureichender Lüftung wird es wohl kaum gelegen haben. Ich habe fast immer alle vier Fenster und die Tür offen, trotzdem hat es auch meine Pflenzen betroffen. Wenn Du allerdings noch Gurken im Haus hast, wird es kompliziert, da die ja gerade gespannte warme Luft mögen.
Deponie Kompost kannst Du ohne Bedenken verwenden. Ich habe allerdings eigenen Kompost, den ich mit billiger Gartenerde vom Obi mische. Und das müsste auch Deponie Kompost sein.
Entgiftungsmaßnahmen habe ich bisher noch nie durchgeführt, weder am Gewächshaus, noch am Boden. Wir waschen die Scheiben mit warmen Essigwasser ab,. das muss genügen.
Wünsche noch einen schönen Sonntag
9 years ago.
H.B. has replied to Dornenwolf
Danke für die prompte Antwort.!
Bei uns hat es im letzten Sommer wochenlang geregnet bei ziemlich hohen Temperaturen.
Wenn ich morgens ins Gew.haus kam, stand das Wasser auf den Tomatenblättern.. Eigentlich hat es verhältnismäßig lange gedauert, bis es zu Schäden kam.
Lt. Adalbert Griegel- mein gesunder Gemüsegarten-kennst du vielleicht - handelte es sich um die Samtfleckenkrankheit, die die Früchte nicht befällt und nur in Gewächshäusern eine Rolle spielt.
Ich hatte zudem viel zu viele Tomatenpflanzen drin, das KONNTE eigentlich nicht gut gehen..
Die Pilzsporen überwintern - auf dem Boden und auf der Gewächshauskonstruktion. Da wird es Essigwasser allein wohl nicht mehr tun..
Du hast Recht - die Gurken wuchsen und gediehen wie irrsinnig.. So eine Gurkenschwemme hatte ich auch noch nie..
Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende- mit so viel Sonne wie hier in den letzten 3 Tagen..
9 years ago.