Bad Belzig, Burg Eisenhardt

Burgen, Schlösser und Herrenhäuser in Brandenburg


Folder: Brandenburg (Bundesland)

Bad Belzig, Burg Eisenhardt

Bad Belzig, Burg Eisenhardt

Bad Belzig, Burg Eisenhardt

Bad Belzig, Burg Eisenhardt

Bad Belzig, Burg Eisenhardt

Bad Belzig, Burg Eisenhardt

23 May 2003 4 1 394
Im Vordergrund eine historische Postmeilensäule.

Demerthin, Herrenhaus (Parkseite)

Freyenstein, Altes Schloss

Freyenstein, Altes Schloss

Freyenstein, Altes Schloss

20 Sep 2016 5 4 550
Zum ersten Mal ist eine Schloss- bzw. Burganlage in Freyenstein für das Jahr 1332 beurkundet. Ob es sich bei diesem "Raubritternest" um die Ursprünge der heutigen Burg oder des Schlosses handelt, bleibt offen, da Reste dieser Anlage noch nicht genau identifiziert werden konnten. Sicher ist jedoch, dass im Jahre 1556 durch Konrad von Rohr, dem damaligen Herrn Freyensteins mit dem Bau einer dreiflügligen Schlossanlage - heute die Burg genannt - im östlichen Teil des Schlossparks begonnen wurde. Ausführender Architekt war Dominicus Parr, Sohn einer angesehenen italienischen Baumeisterfamilie. Parr plante das Gebäude im Stile der Renaissance, aber wahrscheinlich ist dieser Bau nie komplett fertig gestellt worden. ( www.freyenstein.de )

Freyenstein, das "Neue Schloss"

Freyenstein, das "Neue Schloss"

18 Mar 2002 3 2 226
Das "Neue Schloss" im Stil eines Festen Hauses wurde von der Adelsfamilie von Rohr in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, fast zeitgleich mit dem "Alten Schloss", errichtet. Bis 1950 wurde das Schloss als Hotel genutzt, danach als Schule, Bibliothek und Zweigstelle eines Textilbetriebs Von 1990 bis 2016 wurden Sanierungsarbeiten am "Neuen Schloss" durchgeführt.

Freyenstein, das "Neue Schloss"

Freyenstein, Neues Schloss

20 Sep 2016 2 287
Bis 1938 war Friedrich von Winterfeld der letzte Schlossherr. Früh Witwer geworden, bewohnte er zuletzt nur noch ein kleines Zimmer im zweiten Obergeschoss des Schlosses mit Blick auf die Stadt. Schon zu seinen Lebzeiten wurde das Schloss von 1926 bis 1945 als Hotel genutzt. Der damalige Betreiber hatte im Erdgeschoss eine Gaststätte eingerichtet. Die Wände der Gasträume waren mit prachtvollen Trophäen geschmückt und die Küche genoss einen guten Ruf. ( www.freyenstein.de )

Freyenstein, Neues Schloss

20 Sep 2016 1 254
Durch Verschuldung sah sich die Familie von Rohr gezwungen, das Schloss zu Beginn des 30-jährigen Krieges zu verkaufen. Damit zog das Adelsgeschlecht der von Winterfeld 1620 in das Schloss zu Freyenstein ein. Es wurde begonnen, das Schloss als Wohnsitz der Familie auszubauen und das Innere dem Zeitgeschmack entsprechend umzugestalten. ( www.freyenstein.de )

Freyenstein, Neues Schloss

20 Sep 2016 4 6 321
Nach einer Reihe von feindlichen Übergriffen und der Zerstörung der ersten Stadt Freyenstein wurde sie neben der alten Stadt 1287 wieder aufgebaut. Zwei Generationen später entschloss sich dann im Jahre 1350 Markgraf Ludwig, den vermögenden Adalbert von Rohr als Lehnsherrn einzusetzen, um die Grenzen bei Freyenstein zu überwachen. Gegen Ende des 15. Jahrhunderts erbaute die Familie von Rohr neben einer bereits vorhandenen Burganlage ein so genanntes "Festes Haus", heute Neues Schloss genannt. Diese Kombination von Schloss- und Burganlage setzte die ursprüngliche Verteidigungsfunktion des Ortes fort. ( www.freyenstein.de )

Freyenstein, Neues Schloss und Wittstocker Tor

20 Sep 2016 2 1 243
Das Wittstocker Tor war eines der beiden Freyensteiner Stadttore. Es wurde erstmals 1545 erwähnt, entstand aber bereits in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Mit der Einbeziehung in den Bau des "Neuen Schlosses" verlor es zu Beginn des 16. Jahrhunderts seine Wehrfunktion und wurde zu einem Wohnturm umgebaut. Erhalten blieb die mittelalterliche spitzbogige Durchfahrt.

Freyenstein, Ruine des Alten Schlosses

21 Sep 2011 2 2 361
Vom größten Teil des Alten Schlosses, dass anstelle einer früheren Wasserburg errichtet wurde, sind nur noch Mauerreste übrig, die das ursprüngliche Gebäude erahnen lassen. Nur ein einer Ecke ist noch ein Teil mit Treppenturm und Schmuckgiebel stehengeblieben, der von der früheren Schönheit des Renaissancebaus zeugt. Darin befindet sich heute ein kleines Museum.

107 items in total