Arne's articles with the keyword: Arne Jäger

  • Mein Feuer (Dichtung)

    - December 10, 2009
    Mein Feuer In mir ist ein Feuer, eine eigene Kraft die in mir ruht sich immer neu erschafft Sie schützt mein Leben das was ich bin sie steuert mein Geben sie ist mein Sinn Durch sie kann ich alles - all das tun Durch sie kann ich voll und ganz in mir ruh'n. Arne Jäger

  • Lichtung (Dichtung)

    - June  6, 2008
    Lichtung Verwunschen dichte Nebel treiben schmiegen schleichen um den Hang wabern zwischen Eichen, Eiben ziehen längs am Hang entlang Wohlig hüllen sie die Gegend weich umspülen sie das Land hegen sacht auf alles legend schützend Bäume, Feld und Wand Nur dem einsam suchend Schauenden der nur vorsichtig berührt nur dem leise zaghaft Trauenden wird der Weg hierher geführt Und dann öffnet sich der Umhang zeigt die Schätze die er hütet und das Herz geht auf…

  • Fragmente: Der Sturm

    - February 10, 2009
    ...und dann fiel der Himmel auf die Erde. Drückte mit Macht die Wolken herunter und schüttete sie aus. Der Sturm nahm sie wieder mit und jagte den Regen herum und fegte gründlich durch den Wald. Nahm alles mit was nicht mehr wachsen wollte und maß sich mit selbst mit den Stärksten der Bäume. Jetzt war nicht die Zeit zum Wandern. Er saß unter einem Felsvorsprung der nur so eben etwas Schutz vor dem Wetter bot. Umso intensiver spürte er die Macht, die Kraft mit der der Sturm die Wolken vor den B…

  • Muse (poem)

    - January 21, 2009
    deutsch Muse On the side of the way small - only weak a glimmering glow showing hardly a streak It catches my eye talking to me Drawing me towards it's own to be Making me bow take a look inside seeing a joy in the weakest of light Craning to show me and opening up though hardly only and thinking of me It shows me the cold how deep the cut but glimmering gold at slightest touch the glowing grows closing in on me e…

  • Muse (Dichtung)

    - January 21, 2009
    english Muse Am Rand am Weg ganz blass und dumpf ein Schimmer nur ganz schwach und stumpf Fällt in mein Auge spricht mich an Zieht mich auf sich in seinen Bann Macht mich bücken ich schaue hinein und sehe Entzücken im schwachen Schein Es will mir was zeigen und öffnet sich ganz sachte nur und denkt an mich Es zeigt mir die Kälte die tiefe Verletzung schimmert gold in sich bei leichter Benetzung Das Glühen wird st…

  • Es schneit (Dichtung)

    - January  5, 2009
    Es schneit Unter weißem Schleier schweigend liegt die Welt Über starrem Weiher spannt kein Himmelszelt Nur weite weiße Leere ein blindes Alles Nichts Legt seine leichte Schwere vor das Tor des Lichts Doch unter weißen Lasten blitzt es schwarz hervor liegt in Winters Rasten Und gibt ihm Kontur Zweige, Äste, Bäume malen uns ihr Bild Zeigen ihre Träume vom Land das allen gilt Arne Jäger

  • lying in the gutter (poem)

    - December 17, 2008
    lying in the gutter rain is drumming down on me sitting lying wasted don't want to know don't want to see just how my sadness tasted remembrance of an older time spent and gone - forfeited like a shiver of a crime being soon be hated remembrance of what could have been should it be regretted remembrance of a world once seen being not this wetted changing to a newer self full of force and will lying on a lower shelf waiting for me still getting u…

  • the void (poem)

    - November 28, 2008
    the void Sometimes I feel all alone Going on on my own Feeling empty and shallow Nothing, all hollow I sit in my darkness awaiting a goddess waiting for nothing for silence to fall Embracing the shadows grazing on meadows in my deepest soul Feeding on nothing but feeling it burn Longing for something For something to yearn Feeling quite lonely but only quite for there is only One feeling light He is inside me He is me But to see him is often hard…

  • In mir (Dichtung)

    - June 17, 2008
    In mir In mir, in mir was ist boß los in mir da ist sehr viel,das spüre ich und doch komm ich nicht dran es wummert es rührt sich es pocht, klopft an und manchmal lass ich es raus doch meist noch schnüre ich es zusammen und schaue dann weg in Wahrheit schnüre ich dann mich Ich will das ändern, ich will hinschauen doch davor da habe ich Angst Ich weiß nicht was mich dann erwartet und in mir da spür ich es doch Doch ich w…

  • Lebenslust (Dichtung)

    - June 11, 2008
    Lebenslust Ich tanze freue springe ich drehe mich im Kreis ich lache lausche singe bin mal laut mal leis Ich stupse sachte neckisch alles um mich an ich bin berührt und frisch verliebt als Mann Ins Leben das wunderbare genieße nun die Zeit und lasse heraus das wahre Ich in die Unendlichkeit Licht... Arne Jäger

  • In Himmels Weite (Dichtung)

    - June  7, 2008
    In Himmels Weite Meine Seele brennt und ich weiß nicht warum mein Herz das rennt und ich komm darin um Dann schau ich zum Himmel verlier' mich darin in Wolkengetümmel das zieht vor sich hin Dann werf ich mein Herz meine Seele hinauf und schicke sie ostwärts gen Zeitengelauf Und drehe so in mir um die Welt meine Runden und heile so in ihr meinen Schmerz meine Wunden Dann kehre nur langsam ich z…

  • Richtung (Dichtung)

    - June  6, 2008
    Richtung es ist ein Wunder wie das Leben von Ort zu Ort schreitet als wüßte es immer wohin während man scheinbar hilflos nur mitgleitet. Man ist geneigt nach vorn zu schauen um die Hindernisse zu erkennen um rechtzeitig den Kurs zu ändern aber dann ist's doch nur ein hinterherrennen. Hat man aber den Mut und schaut in sich hinein dann spürt man dort die Richtung und lenkt wie von allein. Licht...

  • Hoffnung

    - June  5, 2008
    Hoffnung Trauer und Freude, wie nah sie doch beieinanderliegen. Aus Trauer keimt die Hoffnung und aus Hoffnung entspringt die Freude. Licht...

  • Mut (Dichtung)

    - June  4, 2008
    Mut Du hast Dich entschieden, das steht Dir frei. Ich danke Dir für Deinen Mut. Ich danke Dir für Deine Kraft, Du hast etwas in mir berührt, Du hast es in mir freigesetzt. Traurig bin ich, weil ich jetzt nicht weiß wie es weiter Dir ergeht... Ich wünsche Dir für Deine Zukunft, für das was Du noch davon hast, dass es mehr ist als ein jeder von uns zu glauben noch vermag... Licht... Arne Jäger  

  • Im Spiegel (Dichtung)

    - June  3, 2008
    Im Spiegel Im Spiegel meiner selbst ist ein Lichtlein aufgetaucht. Tief blau rot kaum anzusehen unaufhaltsam ist sein Lauf. Größer wirds mit jedem Zwinkern meines innerlichen Auges. Und ich frage mich wo es herkommt? Wer hat es mir hergesendet? Warum jetzt und hier in mir? Fühle mich von ihm geblendet. Doch das stimmt nicht - es ist hell - es erleuchtet mich von innen. Leuchtet vor mir auf…

  • Augenblick (Dichtung)

    - June  3, 2008
    Augenblick Unerwartet und so schön trittst Du in mein Leben Kaum erwartet kaum zu sehen wo wir uns verweben Es ist Glück dass uns verbindet Stück für Stück sich um uns windet Genieße ihn, den Augenblick Lass mich treiben, lass mich gehen freu mich Deiner Augen Blick wenn endlich wir uns sehen Licht... Arne Jäger

  • Ich hab Dich tanzen sehen... (Dichtung)

    - June  2, 2008
    Ich hab Dich tanzen sehen... Ich ging hinaus und schaute empor da lugte auch der Mond hervor und oben auf so leicht und sacht da tanzte jemand durch die Nacht Ganz leise schwebend unbewegt ganz langsam drehend unentwegt in formvollendeter Statur weit über ruhender Natur Ich hab ihn gesehen hell und klar hoch dort droben und ganz nah ich hab ihn gesehen in Mondes Glanz ich hab ihn gesehen Deinen Tanz Licht... Arne Jäger

  • Besänftigen (Dichtung)

    - June  2, 2008
    Besänftigen Mit der Ruhe kommt die Nacht und die Welt schläft leise ein gestreichelt noch von Sonnenschein der sich langsam legt und sacht auch auf mein Gemüt - die Stille ruhe sanft zur Kraft in mir scheint sie rot wie ein Saphir leuchtet mir - da ist mein Wille und so legt sich die Natur haucht nur zart sagt mir wart' fühl die Ruhe nur schlaf wohl ein im Mondenschein   Licht... Arne Jäger

19 articles in total