Ur@nos

Ur@nos

Posted on 04/11/2013


Photo taken on May 11, 2010



See also...


Keywords

NRW
Narrenmühle
Mühle
Narrenmühle Dülken
Uranos
Muehle
N
Niederrhein
Ur@nos
Mill
Moulin
Windmühle


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

444 visits

Narrenmühle Dülken

Narrenmühle Dülken
VIEW ON BLACK, please.
Dülken, Viersen, NRW

Die Narrenmühle ist eine Bockwindmühle mit Segelgatterflügeln, Steertflügelnachführung und – als Seltenheit – mit ziegelummauertem Ständer (Bock) im Viersener Stadtteil Dülken am linken Niederrhein an der südostwärts verlaufenden Rheindahlener Straße. Wenig und Widersprüchliches ist über die Mühle bekannt. Einigen Quellen nennen 1556 als Baujahr – dasjenige der Tränkenmühle, der ersten „Narrenmühle“ im Norden Dülkens vor dem Süchtelner Tor, zwei Jahre nach Gründung der Narrenakademie 1554 (mögliche Verwechslung mit der heutigen Mühle), andere nennen das Jahr 1809 als Errichtungsjahr der früher Holtzschen Kornwindmühle genannten Windmühle. Bis 1950 war sie als Kornmühle in Betrieb, was durch die bei der Mühle liegenden Mahlsteine untermauert wird. Nach bestimmten Quellen soll die Mühle als Narrenmühle gegründet worden sein, ohne je Korn gemahlen zu haben. Die Mühle gilt als Wahrzeichen von Dülken. Bis zum Jahr 1950 befand sich dort ausschließlich ein Museum. Danach wurde die Mühle an die Narrenakademie der „Berittenen Akademie der Künste und Wissenschaften“ („Academia Equestris Artium et Scientiarum“) abgegeben, die von da an im unteren Teil weiterhin ein Narrenmuseum unterhält und im oberen Teil, im sogenannten „Weisheitssaal“, ihre Sitzungen abhält.

Am 11. November jedes Jahres treten die Mitglieder der Narrenakademie (früher vornehmlich Akademiker, Kaufleute und Stadträte) ihren Narrenritt auf hölzernen Steckenpferden um die Windmühle an und eröffnen damit die Dülkener Karnevalssession. Der Ritt um die Narrenmühle kann als Tradition bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgt werden, wird aber bereits von Anbeginn Praxis der Berittenen Akademie gewesen sein. Alte Orden, Fahnen, Hüte und Bücher, die dies belegen, werden im Museum der Mühle aufbewahrt.

JaapCom, Renate have particularly liked this photo


11 comments - The latest ones
Regina
Regina
Sie sieht ja auch närrisch-neckig aus mit ihren knalligen Farben.

Es ist doch schön, dass durch solche Traditionen alte Bauwerke instand gehalten werden.
6 years ago.
Ur@nos has replied to Regina
So ist es, finde ich auch gut.
6 years ago.
Marieschen
Marieschen
eine sehr schöne Mühle, prima, das du noch eine Beschreibung dazu gesetzt hast, ist wirklich interessant!!!!!!!
6 years ago.
Ur@nos has replied to Marieschen
Vielen Dank, Marieschen. Diese und andere Mühlen sind ja in meinem Album "Muehlen" (http://www.ipernity.com/doc/uranos/album/183853) zu sehen. Das nun gezeigte Foto habe ich aber extra für die "ABC"-Gruppe aufbereitet und eingestellt.
6 years ago.
Marieschen has replied to Ur@nos
...da werde ich mal in meiner "Mühlensammlung" "kramen", das ich deine Sammlung vielleicht noch erweitern kann!!!!!!
Heute konnte ich es mir nicht verkneifen bei "ABC" auf mein Neonfoto zurückzugreifen :-)
Natürlich wäre es spannender, ein neues Foto hochzuladen, ich werde mich bemühen :-)
6 years ago.
Ur@nos has replied to Marieschen
Ja, wenn ICH so ein Neon- Foto gehabt hätte ..........

Für ipernity Mühlen-Gruppe: http://www.ipernity.com/group/mills
6 years ago.
Marieschen has replied to Ur@nos
...schön, das du mich verstehst :-)
6 years ago.
p'titJo
p'titJo
Superbe moulin,très belles couleurs !
6 years ago.
Ur@nos has replied to p'titJo
Merci, Joseph.
6 years ago.
JaapCom
JaapCom
Nice Mill Photo !
3 years ago.
Ur@nos has replied to JaapCom
Thanks, Jaap.
3 years ago.