Rasch2000

Rasch2000

Posted on 08/22/2009


Photo taken on August 21, 2009



Keywords

Franz Riepe Steyler
Franz Reinisch


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

294 visits

Rasch2000's photos

Am 12.2. 1941 hatte die monatliche Pastoralkonferenz im Hause des Driburger Pfarrers Becker stattgefunden, während derer Franz Riepe den Hirtenbrief verlas. Es gab offensichtlich einen Spitzel unter den Priestern. Bei seiner Vernehmung nahm Franz Riepe, um die Folgen für seine Mitwisser gering zu halten, alle Verantwortung auf sich. Er gab unumwunden zu, ihm habe das konsequente Hirtenwort direkt aus dem Herzen gesprochen: "Rechnen Sie nicht mit einem Verräter! Und wenn sich alle beugen - ich habe die Taktik längst erkannt und beuge mich nicht". Er kam ins Bielefelder Gestapogefängnis und ohne gerichtliche Verurteilung am 9.5. 1941 ins KZ Dachau als Häftling 25338. Nach seinem Tod wurde seine Leiche im KZ eingeäschert und die Aschenurne dem Kloster übersandt. Die Beisetzung erfolgte auf dem Klosterfriedhof des Missionshauses in Bad Driburg.



„Ich kann als Christ und Österreicher einem Mann wie Hitler niemals den Eid der Treue leisten. Es muss Menschen geben, die gegen den Missbrauch der Autorität protestieren; und ich fühle mich berufen zu diesem Protest.“ (Franz Reinisch 1940)

Comments