Pandarine

Pandarine

Posted on 09/16/2008


Photo taken on September  8, 2008

1/20 f/2.8 7.4 mm ISO 100

Panasonic DMC-FZ50


See also...


Keywords

sign
roaring forks trail
ogle farm
gatlinburg
national park
trails
gsmnp
great smoky mountains
smoky mountains
nationalpark
signs
nature trail
rocks
tennessee


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

641 visits

Nature Trail

Nature Trail
"This is an easy walk" stand oben auf dem Schild am Anfang des Rundweges - und spaetestens hier haetten wir umkehren sollen, denn der Pfeil zeigte eindeutig in Richtung der Steine! Wie gesagt, mein Mann ist leicht gehbehindert, und ich hatte ein laediertes Knie und eine angeknackste Rippe, die noch nicht ganz verheilt war ...

Allerdings hatten wir bis hier schon so ca. 3/4 des Rundwegs hinter uns, und konnten auch nicht ahnen, dass es 10 Minuten spaeter noch schlimmer kommen wuerde ...

16 comments - The latest ones
kolibri*
kolibri*
die Steine liegen wohl auch nicht grad seit gestern da......
9 years ago.
Pandarine has replied to kolibri*
Nee, die liegen schon 'ne Weile.

Aber hinterher hab ich mir ueberlegt, ob der Weg wohl urspruenglich mal anders verlief - z.B. da wo jetzt die vielen umgestuerzten Baeume liegen (die zum Teil erst noch kommen).
9 years ago.
kolibri* has replied to Pandarine
das könnte sein, denn upgedatet wird der Wanderweg dort sicher nicht!
9 years ago.
Pandarine has replied to kolibri*
Aber in dem Fall waeren die Schilder hier neu aufgestellt worden ...

Ein paar Mal haben wir die Schilder auch gar nicht auf den ersten Blick gesehen, und ich war etliche Male versucht, einen einfacher aussehenden Pfad zu nehmen. Aber wir waren mitten im Wald, und kannten das Gelaende nicht. Da haben wir uns nicht getraut, "vom rechten Weg abzuweichen".
9 years ago.
Eefje
Eefje
I am really thrilled about this place called Ogle farm. So much treasures hidden in the woods!
9 years ago.
Pandarine has replied to Eefje
It sure is a lovely place, full of old stories ...

But my husband is handicapped (he can't walk very good), and here we were stuck on a trail that was way too much for us. Luckily, here in the national park that doesn't happen too often, because normally the descriptions of the trail difficulties are pretty accurate.
9 years ago.
Eefje has replied to Pandarine
It's too bad that the two of you got stuck, but then again....it made it possible to make such wonderful pictures for us! :-))
9 years ago.
Pandarine has replied to Eefje
Yes, that was an advantage :-)

I am sure we will go there again, maybe next year. But then we will be better prepared and take our walking sticks ...
9 years ago.
Olher
Olher
Ich glaube solche Wege muß ich nicht haben!
9 years ago.
Pandarine has replied to Olher
Wenn man vorher weiss, was da auf einen zu kommt, ist es ja nur halb so schlimm. Dann nimmt man genuegend Stoecke mit, und richtet sich drauf ein - oder man laesst den Weg von vornherein links liegen.

Aber schoen war's da schon :-)
9 years ago.
hermannfj
hermannfj
...*hihi*, gut sichtbarer Wegverlauf...da wo soviel Steine sind, wächst das Dickicht wenigstens nicht so schnell ueber den Weg
9 years ago.
Pandarine has replied to hermannfj
So ist's richtig, Hermann: Immer positiv denken! :-)
9 years ago.
hermannfj has replied to Pandarine
;-)) -das Glas ist immer halb voll oder halb leer....!
9 years ago.
Pandarine has replied to hermannfj
Meins ist grundsaetzlich halb voll ;-)
9 years ago.
Schussentäler
Schussentäler
ich bewundere Menschen, die mit einer Behinderung leben müssen und trotzdem sehr optimistisch weiter durchs Leben gehen.
Bei Wanderwegen findet man sehr oft Beschreibungen, die falsch sind. Sie sind oft mit den Augen von Profis beschrieben, die immer von sich ausgehen. Uns ist dies auch mehrmals passiert.
In diesem Jahr mußten wir so ca. 30 min vor dem Ziel umkehren und 4 Std. wieder zurück laufen, weil ich Angst hatte, auf einem ca, 5 m langem Wegstück wo man sich nicht nirgends festhalten konnte. Rechts nur eine steile sandige und nasse senkrechte Wand und ein ein ca. 8 cm breites Band in der Wand als Fussweg und links ging es ca. 100 m senkrecht runter. Ich hatte Angst und auch der Gedanke an meine Frau, die nicht ganz schwindelfrei veranlaßte mich sofort umzudrehen.
Ich kann verstehen, was ihr in diesem Augenblick gefühlt habt. Vorwärts sehr beschwerlich und auf dem Rückweg noch schwieriger, nur weil derjenige, der solche Wege beschreibt von seinem gesundheitlichen Zustand und Fitness ausgeht.
6 years ago.
Pandarine has replied to Schussentäler
Oh weh - ja, da waere ich auch lieber wieder umgekehrt!

Hier im Nationalpark ist uns das schon oefter passiert, u.A. auch an einem sehr beliebten Aufstieg zu einem Wasserfall, der uns als behindertenfreundlich und sogar "rollstuhlgerecht" angepriesen wurde. An dem ziemlich steilen Aufstieg (der Rundweg ist 2,6 Meilen lang) war nicht eine einzige Bank oder irgend eine Stelle zum Ausruhen. Der Weg war stellenweise sehr schmal, ziemlich glitschig und total ungesichert, und viele Kinder rannten da herum, dass einem Angst und Bange wurde. Allerdings standen unten am Anfang des Wanderwegs schon Warntafeln.

Normal kann man sich hier in USA ganz gut darauf verlassen, wenn etwas als "behindertenfreundlich" angeboten wird, denn hier wird fuer Behinderte sehr viel mehr getan als bei euch. Aber damals haben wir auch gesagt "einmal und nie wieder".
6 years ago.