aus einem Stamm werden zwei

Natur und Landschaft


...Astwerk

Am Ufer der Starzel

...Blumen im Feld

Pilzkolonie...

..mit Tautropfen

Blumenschmuck am Brückengeländer

Hagebutten RS

Schön anzusehen...aber diese Pflanze unterdrückt d…

18 Aug 2019 5 6 36
Gefahren für die heimische Natur und Artenvielfalt Die extreme Vermehrung und Dominanz des Indischen Springkrauts führen – auch durch die Ausbildung der dichten Streuschicht – zur raschen Veränderung der Standorte und zur starken Verarmung der zuvor artenreichen Vegetation. Die weitere ungehinderte Vermehrung würde die rasche Zerstörung der wertvollen Bachauen mit artenreichen Erlengaleriewäldchen und feuchten Hochstaudenfluren bedeuten. Mit dem Übergreifen der invasiven Art auf angrenzende Feuchtgebiete und Moore würden auch diese bald beeinträchtigt. Artenreiche Lebensräume wie naturnahe Bachauen mit Erlengaleriewäldchen und buntblühenden Staudenfluren, Feuchtwiesen und Moore können nur durch die vollständige Beseitigung des Indischen Springkrauts erhalten werden. Invasive Neophyten sind gebietsfremde Arten, deren Ausbreitung die biologische Vielfalt gefährdet. Da die heimische Natur keine wirksamen Abwehrmechanismen gegen diesen stark invasiven Problem-Neophyten besitzt, besteht die einzige Möglichkeit zu ihrer Erhaltung im gezielten Eingreifen der Menschen. Aufgrund der Einjährigkeit und der nicht flugfähigen Samen ist eine erfolgreiche Beseitigung des Indischen Springkrauts glücklicherweise möglich – bei rechtzeitigem und sorgfältigem Vorgehen! Quelle: www.rickenbach.de/de/aktuell/springkraut/springkraut.htm

Indisches Springkraut

Blüten mit Schmetterling

..vor grüner Kulisse

Gelbe Blüten

...auf Futtersuche

...lila Blüten


132 items in total