1/100 f/1.4 4.7 mm ISO 94

HUAWEI YAL-L41

EXIF - See more details

Location

Lat, Lng:  
You can copy the above to your favourite mapping app.
Address:  unknown

 View on map

See also...


Keywords

germany
btw2021
sternschanze
politic
bundestagswahl
election
politik
vote
stpauli
altona
deutschland
ballot
btw21


Authorizations, license

Visible by: Everyone
Attribution + non Commercial + no derivative

40 visits

Bundestagswahl 2021, Ergebnisse in "meinem" Wahlbezirk, Zweitstimmen

Bundestagswahl 2021, Ergebnisse in "meinem" Wahlbezirk, Zweitstimmen
Bundestagswahl 2021, Ergebnisse in "meinem" Wahlbezirk, Zweitstimmen
Wahlbezirk 207-01 (Hamburg St. Pauli, Sternschanze, Altona, Wahlkreis Altona in der Ganztagsgrundschule Ludwigstraße), ohne Briefwähler).

Hätte Deutschland nicht lieber mal so wie St. Pauli Nord / Sternschanze / Altona abstimmen können?

Insgesamt 424 gültige Stimmen (ohne Briefwähler).

Davon:
CDU 15
SPD 52
Grüne 209
Die Linke 80
FDP 23
afd 5
Die Partei 11
Tierschutzpartei 5
Freie Wähler 5
V-Partei 1
Die Basis 5
DU 1
Piraten 3
Team Todenhöfer 8
Volt 1
Translate into English

Erhard Bernstein, Weard Bültena, Fred Fouarge have particularly liked this photo


Comments
 Weard Bültena
Weard Bültena club
Moin,
ja, ich verstehe es nicht. Wie kann ein rechts-liberaler-arroganter Lindner nur so viele Stimmen bekommen. Eine Partei zum FÜRCHTEN, gleich hinter der AFD und vor der CSU/CDU.
Weard
2 weeks ago.
ୱ Kiezkickerde ( ͡°… club
has replied to Weard Bültena club
Mit der FDP habe ich bundesweit weniger Probleme mit einigen anderen Parteien, obwohl ich sicher alles andere als wirtschaftsnah bin. Mich erschreckt eher, dass einige Parteien zu wenig Stimmen erhalten haben... Selbst hier im Viertel haben ja einige die FDP gewählt, das sind dann aber sicherlich hauptsächlich Leute von Inhabergeführten Einzelhandelsläden und Lokale...

Nee, ich frage mich tatsächlich deutlich stärker, wie man anhand des Klimawandels (und den Auswirkungen, die einige auch in Deutschland zuletzt immer häufiger ganz direkt zu spüren kriegen) für ein "Weiter so..." stimmen kann. Auch angesichts dessen, dass ein "Weiter so" ja das Problem nicht beseitigt und dessen Lösung zukünftig nur noch viel teurer macht... Es gibt halt ein paar Dinge, die sich nicht in Luft auflösen, wenn man die Augen nur stark genug zu kneift, und die in alle Bereiche des Lebens mit hinein spielen. Und Flutkatastrophen, monatelang heisse Sommer mit Temperaturen weit jenseits der 30 Grad ohne nennenswerten Niederschlag (wie in den letzten Jahren ja fast immer der Fall) und ähnliche Dinge - nun - die Einschläge kommen halt immer häufiger auch in Deutschland. Ich weiss noch, wie man nach der Flut in Sachsen etc. von einer "Jahrhundertflut" sprach. Ein Jahr später gab es dann die nächste derartige Flut. Und seitdem erwischt es jedes Jahr irgend ein Gebiet in Deutschland, was dann halt mal eine Weile unter Wasser steht....
"Früher" (herjeh, ich bin Mitte 40 und rede schon von "früher"!) gab es im Winter ein, zwei Mal eine Sturmflut in Hamburg, bei der dann halt der Fischmarkt für einige Stunden unter Wasser stand, und das war es dann mit Überflutungen. In den letzten Monaten saufen hier in Hamburg regelmässig ganze Strassenzüge nach Unwettern ab, weil die Kanalisation nicht mehr in der Lage ist, das herunter gefallene Wasser auf zu nehmen. Ich glaube ja nicht, dass der Rohrdurchmesser in den vergangenen Jahren gesunken ist.
Aber die Leute wählen halt dennoch ein "Weiter so".... Es ist einfach nur frustrierend.
2 weeks ago.

Sign-in to write a comment.