SAFI

SAFI

Posted on 11/27/2008


Photo taken on November 27, 2008


See also...

art exhibition art exhibition



Keywords

Galerie Wolfgang Gmyrek
Bernd Koberling
Aquarelle
November
Bilder
Ruinen
Labyrinth
Mauer
Krieg
Osten
Natur
Großstadt
Düsseldorf
Berlin
Island
artist
Künstler
Kunst
art


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

801 visits

Zum 70. Bernd Koberling

Zum 70. Bernd Koberling
Anfang des Monats hat Bernd Koberling seinen siebzigsten Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass zeigen wir über den Jahreswechsel seine neuen Bilder und Aquarelle.

Im November 1938 wurde Bernd Koberling in Berlin geboren, wo er auch den größten Teil seines Lebens verbrachte. Hier wuchs er im Labyrinth der Ruinen auf und erlebte den Aufbau und die Teilung der Stadt, den Fall der Mauer und die Verschiebung des Zentrums nach Osten. Vor mehr als 40 Jahren begann er dann in dieser vom Krieg gezeichneten urbanen Situation die unberührte, fast menschenleere Natur des europäischen Nordens zu malen. Gewissermaßen als Antithese und Gegengewicht zu seinem Leben in der zerrissenen Großstadt wurde die Natur zur Quelle der künstlerischen Arbeit Bernd Koberlings. Reiste er seit 1959 zunächst in die Tundra Schwedisch-Lapplands, so verbringt er bis heute lange Zeiträume in Island. Konsequent konzentriert sich Koberling seit den sechziger Jahren in seiner Malerei auf ein Thema: Die Natur. Damit erreichte er für sich eine solitäre künstlerische Position, in der die unberührten Landschaften des Nordens zu einem Synonym für die Natur schlechthin wurden. Der Titel unserer ersten Einzelausstellung von Bernd Koberling „Moderne Peripherie“ von 1983 kann im Nachhinein als programmatisch für Koberlings Reflexionen über die Natur verstanden werden.

Während Koberling in großen Städten wie Berlin, Hamburg und Düsseldorf lehrte und lebte, blieb sein Blick doch offen für die Natur in allen ihren Formen. Er näherte sich ihr in immer neuen authentischen Begegnungen mit der Landschaft. Bernd Koberling hat mit seinen Bildern und seiner Auffassung von Landschaft und Natur einen wesentlichen und originären Beitrag zu einer neuen Sicht der Natur in der zeitgenössischen Kunst geleistet.

28. November 2008 bis 24. Januar 2009

Ausstellungseröffnung am Freitag, den 28.11.2008 von 18 bis 21 Uhr
Einführung: Dr. Tayfun Belgin, Karl Ernst Osthaus Museum, Hagen