• Der Baum

    Ich verstehe nicht wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne glücklich zu sein. Fjodor Dostojewskij (1821-1881)

  • ohne Illusion

    Man fühlt in der Ehe doppelt das Unverstandensein, weil das ganze frühere Leben darauf hinausging, ein Wesen zu finden, das versteht. Und ist es vielleicht nicht doch besser ohne Illusion? Aug' in Auge einer großen einsamen Wahrheit? - Dies schreibe ich i…

  • Tempodrom

    Kleinliche Gebäude beherbergen kleinliche Gedanken. Wir dürfen aus der Großzügigkeit dieses neuen Gebäudes schließen, dass es auch große Gedanken, große Ideen, große Produkte hervorbringen wird. John Davison Rockefeller (1839-1937) de.wikipedia.org/w…


  • Hüte dich vor einem jungen Arzt und einem alten Friseur! Samuel Rogers (1763 - 1855)

  • Berliner Mauer 1961-1989

    als wir sie schleiften, ahnten wir nicht, wie hoch sie ist in uns wir hatten uns gewöhnt an ihren horizont und an die windstille in ihrem schatten warfen alle keinen schatten nun stehen wir entblößt jeder entschuldigung Reiner Kunze *1933

  • vom Wert der Dinge

    Ein jeder ist so viel wert, wie die Dinge wert sind, um die es ihm ernst ist. Marc Aurel (121 - 180)


  • Traumgestalt der Lüfte

    Oh, du Traumgestalt der Lüfte. Weckst in mir die Träumereien, wie es wohl als Vogel wär, mich in dein Gewand zu hüllen, in dein sanftes Wolkenmeer. Unbekannt

  • Einsamkeit ist kein Glück

    Die Einsamkeit ist kein Glück, aber die Zweisamkeit ist oft ein Unglück. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916) * * *

  • Verzweiflung

    Verzweiflung: Angst ohne Hoffnung. René Descartes (1596 - 1650)


  • Ein großer Frevel

    Es ist ein großer Frevel an der Natur, die wildwachsenden Blumen als Unkraut zu bezeichnen. Johannes Scherr (1817 - 1886)

  • Weggefährten

    Mögest du Weggefährten haben, die mit dir ein Stück des Weges teilen auf der langen Reise durch das Abenteuer Leben. Auf dass eine Hand dir aufhilft, wenn dein Fuß sich in der Wurzel fängt, und jemand in dein Lachen einstimmt an einem wunderschönen Sonne…

  • Eine kleine Weile Zeit

    Gib mir noch eine kleine Weile Zeit – ich will die Dinge so wie keiner lieben, bis sie dir alle würdig sind und weit. Rainer Maria Rilke (1875-1926)


  • Achte auf das Kleine in der Welt

    Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener. Carl Hilty (1831 - 1909)

  • Zu Hause sein.

    Wie sich der ganze Wirrwarr der Gefühle verlieret und ordnet, wenn man aus dem Fremden heimkehrt in seine eigenen vier Wände! Nur zu Hause ist der Mensch ganz. Jean Paul (1763 - 1825)

  • Das Leben ist ein Gemälde

    Das Leben ist ein Gemälde – um so schöner, je ungenauer man es betrachtet. Otto Weiss (1849 - 1915)


  • Gesang der Sirenen

    Zdeněk Liška ~ Song Of The Siren Wasser gibt nach, aber erobert alles. Wasser löscht Feuer aus oder, wenn es geschlagen zu werden droht, flieht es als Dampf und formt sich neu. Wasser spült weiche Erde fort oder, wenn es auf Felsen trifft, sucht e…

  • der Feigenbaum

    In allen, auch den kleinsten Kreaturen, ja auch in ihren Gliedern scheinet und siehet man öffentlich Gottes Allmacht und Wundertaten. Denn welcher Mensch, wie gewaltig, weise und herrlich er auch ist, kann aus einer Feige einen Feigenbaum oder eine andere…

  • Man tut oft bloß stolz ...

    Man tut oft bloß stolz, weil man vermutet, der andere denke stolz. Jean Paul (1763 - 1825)


337 items in total