Tracht

Tracht und Dirndl


Ich muss gestehen, hier sind nur zwei Bilder von mir selber fotografiert. Ich wollte mit diesem Album in erster Linie auf die Eigenheit der bayerischen Kleidung, der Dirndl, aufmerksam machen und denjenigen weiterreichende Informationen geben, die sich dafür interessieren.

Loferl

Die Loferl trägt der Bayer zur kurzen Lederhose, denn die betonen die Waden des Trägers.

Kniebundstrümpfe

Wie der Name schon sagt, werden die Kniebundstrümpfe zur Kniebundhose getragen.

Haferlschuhe

Der Haferlschuh ist ein sehr altes Schuhmodell, das als Arbeitsschuhwerk der Bevölkerung der Alpenregion gebräuchlich war und ist. In Bayern nennt man dieses Schuhmodell auch Bundschuh. Als typischer bayerischer Alltagsschuh gibt es den Haferlschuh in verschiedenen Ausführungen. So ist die oberbayerische Variante beispielsweise mit einer seitlichen Schnürung und die Allgäuer Version mit einer normalen Ristschnürung versehen.

traditioneller Hut


Gamsbart - Chamois beard

Der Gamsbart ist ein zur Tracht gehörender, in Teilen Österreichs und Altbayerns gebräuchlicher Hutschmuck bei Männern. Er wird aus den Rückenhaaren („Aalstreif“) erwachsener Gamsböcke büschelförmig gebunden, die wegen der Fellbeschaffenheit überwiegend von Tieren stammen, die zum Winter hin erlegt werden. Die hellen Spitzen, der sogenannte „Reif“, sind bei echtem Gamshaar nur wenige Millimeter lang. Gamsbärte, insbesondere große Exemplare, sind recht teuer; günstiger, aber trotzdem weniger verbreitet ist ein Hirschbart, bei dem der „Reif“ bis zu 2 cm lang sein kann. In manchen Regionen werden auch Wildhaarbärte aus Dachs-, Tahr- oder Wildsauhaaren gewonnen.

Miesbacher Trachtler

24 items in total