See also...


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

332 visits

Scharbockskraut

Scharbockskraut
Die oft großflächigen Bestände des Scharbockskrautes gehören zu den typischen Frühjahrsblühern. In kleinen Mengen sind die jungen Blätter für die Kräuterküche geeignet und dürfen gepflückt werden.
Das Scharbockskraut enthält wie alle Hahnenfußgewächse Alkaloide und Saponine. Bei Überdosierungen können Magen- und Darmreizungen auftreten.
Die ganz jungen Blätter des Scharbockskrautes können als Spinat zubereitet werden. Fein gehackt schmecken sie als Beilage zu Salaten oder in Kräuterquark. Nur die ganz jungen Blätter können als völlig ungiftig gelten.
Translate into English

Comments

Sign-in to write a comment.