Location

Lat, Lng:  
You can copy the above to your favourite mapping app.
Address:  unknown

 View on map

See also...

" - Espaces - " " - Espaces - "


Fée NATURE Fée NATURE


L'instant magique L'instant magique


100% Perfect 100% Perfect


Lago di Garda Lago di Garda


Seen in Nature Seen in Nature


Tolerance Tolerance


Clouds Clouds


METEOROLOGY METEOROLOGY


Colour my world Colour my world


La Nature La Nature


Digital Paintings Digital Paintings


Landscape Landscape


Panorama Panorama


See more...

Keywords

Italien
Halo
Nebensonnen
Monte Baldo
Tremosine


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

359 visits

Halo with side suns. ©UdoSm

Halo with side suns. ©UdoSm
Sonne und Monte Baldo bieten gelegentlich tolle Himmels Schauspiele...
(Hochlade Datum geändert...) F19/K8

Halo mit Nebensonnen über dem Monte Baldo.

Nebensonnen oder Parhelia (Einzahl Parhelion, von griech. παρά pará – „neben“ und ήλιος hélios – „Sonne“) gehören zu den Haloerscheinungen. Sie sind als Lichtflecke in einem Abstand von etwa 22° links oder rechts, manchmal auch beidseitig, neben der Sonne zu sehen. Der Beobachter hat dabei den Eindruck, es befinde sich neben der Sonne jeweils eine zweite, schwächere. Im Englischen werden sie als die Sonne begleitende sun dogs (Sonnenhunde) bezeichnet.

Ursache für die optischen Erscheinungen sind im Falle der Regenbögen Wassertropfen und im Falle der Nebensonnen Eiskristalle.

de.wikipedia.org/wiki/Nebensonne

Damit Halos entstehen können, müssen die Eiskristalle möglichst regelmäßig gewachsen und durchsichtig klar sein. Meist bilden sie sich in großer Höhe von 8 bis 10 km und ihr Vorhandensein wird durch Cirruswolken angezeigt. Sie können sich aber im Winter auch in Polarschnee („diamond dust“), Eisnebel oder in der Nähe von Schneekanonen bilden. Die Regelmäßigkeit der Eiskristalle wird durch möglichst langsames Wachstum der Kristalle verursacht, das eine möglichst langsame Sättigung der Luft mit Wasserdampf voraussetzt.

Wasser kristallisiert im hexagonalen Kristallsystem. Dünne sechseckige Plättchen und kleine sechseckige Säulen sind die Eiskristallformen, die dabei am häufigsten vorkommen und hauptsächlich für die Bildung von Halos verantwortlich sind. Kleine Eiskristalle von wenigen Zehntel Millimeter können lange in der Luft schweben und nehmen dabei keine bevorzugte Orientierung in der Luft ein. Werden die Kristalle jedoch langsam größer, weisen sie eine entsprechend größere Sinkgeschwindigkeit auf und nehmen eine stabile Lage ein, verursacht durch symmetrische Wirbel an der der Fallrichtung abgewandten Seite. Dies ist in der Regel nur bei vertikaler Symmetrieachse möglich, weshalb die Kristalle durch ihre Form beim Fallen einen maximalen Luftwiderstand besitzen. Bei ruhiger Luft liegen somit die sechseckigen Plättchen dabei horizontal, ebenso wie die Längsachse der Säulen.

Das Sonnenlicht wird beim Eindringen in solche Eiskristalle gebrochen und tritt in Abhängigkeit von der Orientierung der Kristalle und dem Einfallswinkel des Lichts nach (mehrfacher) Reflexion im Inneren der Kristalle wieder aus. Beim Austritt wird es ein weiteres Mal gebrochen. Die Lichtbrechung ist dabei für die sichtbare Aufspaltung der Farben des Lichts verantwortlich. Die direkte Spiegelung des Lichts an den äußeren Kristallflächen spielt bei Haloerscheinungen eine untergeordnete Rolle.

de.wikipedia.org/wiki/Halo_(Lichteffekt)
Translate into English

micritter, Fred Fouarge, Holger Hagen, Berny and 30 other people have particularly liked this photo


19 comments - The latest ones
 Pam J
Pam J club
Beautiful halo and Sun Dogs !
3 years ago.
 Gudrun
Gudrun club
Aber hallo, ein Halo! Halo plus Nebensonnen habe ich noch nie gesehen...
3 years ago.
 Ulrich John
Ulrich John club
Gewaltig beeindruckend, Udo ! Ein Moment, der es lohnt, eingefroren zu werden ! Guten Morgen !
3 years ago.
 Marie-claire Gallet
Marie-claire Gallet club
WOW, was fuer einen Himmel !!! LG aus den frz. Alpen !!!
3 years ago.
 Marie-claire Gallet
Marie-claire Gallet club
3 years ago.
 Nora Caracci
Nora Caracci club
stunning phenomenon, very well captured !
3 years ago.
 menonfire
menonfire
Der ist wirklich beeindruckend Udo, man sieht ja öfter welche und hat dann natürlich keine Kamera dabei ! Grüße MAIK
2 years ago.
 tiabunna
tiabunna club
A great capture. The bright parhelia (sun dogs) are quite uncommon and you've captured them well here.
4 months ago.
 Roger (Grisly)
Roger (Grisly) club
Spectacular capture and great phenomenon Udo
thankyou for the narrative
2 weeks ago.
 Jocelyne Villoing
Jocelyne Villoing club
Toujours impressionnant ces grands ciels menaçants mais tellement spectaculaire !***********
Bonne semaine Udo.
2 weeks ago.
 Valeriane ♫ ♫ ♫¨*
Valeriane ♫ ♫ ♫¨* club
beau ciel tourmenté Udo !**********************meilleurs pour 2021 ! qu'elle soit meilleure mon ami ! Amitiés♫
2 weeks ago.
 Malik Raoulda
Malik Raoulda club
Superbe nébulosité avec un joli arc en ciel pour égayer notre site.
2 weeks ago.
 Andy Rodker
Andy Rodker club
We call them 'sun dogs'. Fine capture!
2 weeks ago.
 vero
vero club
un ciel spectaculaire, sublimes ces nuages, et quel bel arc en ciel, Udo Bonne semaine toute mon affection tes photos sont des magnifiques oeuvres, Udo, Bonne journée
2 weeks ago.
 Karl Hartwig Schütz
Karl Hartwig Schütz club
Klasse, seltenes Schauspiel, dem auch ich große Aufmerksamkeit widme. Super Erklärung, danke!
2 weeks ago.
 tiabunna
tiabunna club
This was well worth returning, it's a great image.
2 weeks ago.
 Annemarie
Annemarie club
Have a fantastic first week of 2021!
2 weeks ago.
 Ulrich John
Ulrich John club
Spontan: Götterdämmerung ! Sehr, sehr schön, Udo !
2 weeks ago.
 Stefani Wehner
Stefani Wehner club
Ich stimme Ulrich spontan zu!
2 weeks ago.

Sign-in to write a comment.