See also...


Keywords

Berlin
Z81
TIMEX
Sinclair
design
classics
BASIC
vintage


Authorizations, license

Visible by: Everyone
All rights reserved

253 visits

TIMEX sinclair 1000

TIMEX sinclair 1000
A TIMEX Sinclair 1000 (ZX81) connected to Sinclair's official peripherals – the 1016 notoriously wobbly
16 kB RAM pack. Timex 1982–83. It was initially highly successful but sales soon collapsed.

Der Sinclair ZX81 ist ein Heimcomputer der britischen Firma Sinclair aus dem Jahre 1981, der auf dem ein Jahr zuvor erschienenen Sinclair ZX80 basiert. Als Bildschirm benötigte er einen Fernseher, der über den Antenneneingang angeschlossen wurde. Das Bild war schwarz-weiß, ohne Grauabstufung. Er hat eine Folientastatur und 1024 Byte Hauptspeicher, konnte jedoch über die einfache Speichererweiterung von 16 KiB hinaus auf bis zu 64 KiB aufgerüstet werden.
Der ZX81 wurde als Fertiggerät und als Bausatz vertrieben. In Deutschland betrug der Ladenpreis anfänglich 398 DM (Bausatz 298 DM). Der Preis sank im Laufe der Bauzeit auf deutlich unter 100 DM. Neben dem Originalgerät wurden ab 1982 auch Lizenzfertigungen vertrieben. So wurde er innerhalb von zwei Jahren mehr als zwei Millionen Mal verkauft.

ojisanjake has particularly liked this photo


8 comments - The latest ones
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
Diskettenlaufwerke waren für den ZX81 werksseitig nicht erhältlich, stattdessen können handelsübliche Kassettenrekorder mit Compact Cassette als Speichermedien genutzt werden. Der Rekorder wird über die seitlichen Anschlüsse EAR und MIC an den ZX81 angeschlossen und ist manuell zu bedienen. Eine Fernsteuerung wie bei vielen anderen Heimcomputern ist nicht möglich.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Heimcomputern wird beim ZX81 immer der gesamte Speicherinhalt (außer einiger weniger Systemvariablen) geladen oder gespeichert, darunter auch BASIC-Variablen und ggf. auch Maschinensprache-Routinen, aber mit Ausnahme der unbelegten Speicherbereiche.
Der Austausch von Programmen auf Kassette ist teilweise schwierig: Versucht man ein Programm einzulesen, das auf einer Audiokassette eines anderen Benutzers gespeichert ist, so muss eventuell der Tonkopf des eigenen Abspielgerätes neu justiert werden, damit die Software erfolgreich geladen werden kann.
4 years ago.
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
My first computer was a ZX-81 (TIMEX sinclair 1000). Sinclair Research
(Sir Clive Sinclair) made it.
You could store the program on a cassette tape recorder (PHILIPS).
4 years ago. Edited 4 years ago.
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
10 INPUT "Quel est votre nom"; NOM$
20 PRINT "Bonjour "; NOM$
30 INPUT "Combien d'étoiles voulez-vous"; NOMBRE
40 FOR I = 1 TO NOMBRE
50 ETOILE$ = ETOILE$ + "*"
55 NEXT I
60 PRINT ETOILE$
70 INPUT "Voulez-vous plus d'étoiles"; ETOILE$
80 IF LEN(ETOILE$) = 0 GOTO 70
90 ETOILE$ = LEFT$(ETOILE$, 1)
100 IF (ETOILE$ = "O") OR (ETOILE$ = "o") THEN GOTO 30
110 PRINT "Au revoir ";
120 FOR I = 1 TO 200
130 PRINT NOM$; " ";
140 NEXT I
150 PRINT
4 years ago.
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
Oh Boy, how times have changed....
4 years ago.
ojisanjake
ojisanjake
That was my first computer too!!!!!
I added 16k memory and a Hi-res... 320x200 I think and a thermal printer
4 years ago.
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
...is still working !!!
4 years ago.
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
For less than $100, the Timex Sinclair 1000 (ZX81) will get you started in personal computing right now. Your children will gain an understanding of computers that will benefit them for the rest of their lives. And you will be prepared to make informed decisions about using and buying computers, both in your career and in your home.
4 years ago.
Demetrius Chryssikos
Demetrius Chryssikos
Ein echtes Sammler- und Liebhaberstück.
4 years ago.