Mitte März 2007 bin ich zufällig auf Drum & Bass gestoßen, und zwar auf die Musik von Scientek Basement. Die anfängliche Irritation wich schnell einer wachsenden Faszination, erste Party-Gehversuche in der kölner (u.a. Quake!) und in der mannheimer (zunächst Baesse.de, später vor allem Tilt Recordings) Szene folgten.

Mitte Mai 2008 eigenes - gebrauchtes - Equipment:
2 Plattenspieler Reloop RP-5000 M3D (Systeme / Nadeln: Shure M44-Z)
Mixer Numark DM3001X
Verstärker Sony F170
Boxen made by DJ Hektik :)

25.05.2008 erste Mixversuche

Seitdem vorwiegend story telling Mixe, die mein ganz persönliches Zeitgeschehen kommentieren, aber auch artist Mixe (Konflict, Decoder) und Mixe, die dem Prinzip der Fünf Rhythmen folgen. Seit einiger Zeit wird zudem eine weitere Mix-Kategorie erkennbar: Playtime Mixe, d.h. Mixe, die konsequent mit dem arbeiten, was gerade da ist (in der Regel neuerworbene Platten).

Enjoy (yes, yes, I'm totally aware of the fact that I won't become a club dj within my lifetime remaining) ;)

>> Kemal & Rob Data meet PT
>> Travellin'
>> Interludium
>> Fade To Grey

tbc