Am Samstag den 31. Mai organisierte das Deutsche Ortsforum aus Zeiden in der Aula der Deutschen Schule zum zweiten Mal einen Bunten Abend.




Die Begrüßung und Moderation führte der Zeidner Kirchenmusiker und Musikpedagoge Klaus - Dieter Untch durch. Er hob hervor dass so eine Veranstaltung nur durch die gute Zusammenarbeit zwischen Zeidner Forum, Deutsche Schulabteilung, Kirchengemeinde, sowie Zeidner Jugend möglich sei.




Eingeleitet wurde der Bunte Abend von der Bläsergruppe Trio Pasteres. Geboten wurde traditionelle Lieder die das Publikum mitsingen durfte.




Unter der Leitung von Lehrerin Karmina Vládilá präsentierte die Zeidner Gitarrengruppe voksnah. So durfte im "Burzenlandlied" erneut das Publikum mitsingen.




Weiter wurde das Programm fortgesetzt von der Zeidner Flötengruppe. Zu Gehör brachte sie Tänze aus der Renaissance. Anschliessend folgte erneut freies Singen mit dem Publikum, begleitet von der Flötengruppe sowie Tasteninstrumente.




Dann traten unter der Leitung von Klaus Dieter Untch die Kirchenchöre Zeiden und Heldsdorf gemeinsam mit Volskliedern in sächsischer Mundart auf.




Den Abschluß des Bunten Abend machten die Zeidner Sächsische Jugendtanzgruppen, geleitet von Christine Vládárean und Mihai Birlea.




Zuerst begeisterte die Kindetanzgruppe das Publikum und dann folgte mit ebenso großem Erfolg die Jugendtanzgruppe. Beide Tanzgruppen vielen auf mit erstaunlich großer Bestzung.




Anschliessend meldete sich Paul Iacob, Vorsitzender des Zeidner Forums zu Wort. Er bedankte sich an die Organisatoren, Kulturgruppen, Teilnehmer und Mitwirkende mit folgender Geste: alle Gruppen und Teilnbemer und Gruppen wurden gebeten sich geschlossen vor dem Publikum aufzustellen. Dann forderte er einen kräftigen Schlußapplaus.

Der diejähríge Bunte Abend bewies: auf das Zeidner Publikum und Kulturgruppen ist Verlass.

Text: Annemarie Untch
Fotos: Codlea Info