Zum Auftakt der Zeidner Konzertreihe 2014, fand am Sonntag Nachmittag, den 23. Februar im Zeidner Gemeinderaum ein Chorkonzert statt. Es gastierte die Singgemeinschaft "der Chor" unter der Leitung der Chorleiterin Christiane Neubert aus Fogarasch. Es handelt sich um einen siebenbürgischen Projektchor, welcher schon 2006 ins Leben gerufen wurde. Da die Proben im Begegnungszentrum Seligstadt stattfinden, wird der Chor auch Seligstädter Wiedhopfe genannt. Beherzte Chormitglieder aus ganz Siebenbürgen beteiligen sich an diesem Projektchor. Bewundernswert ist, dass sie für die Fahrtkosten selber aufkommen.
Das Resultat lässt sich gut hören. In Zeiden präsentierten sie anspruchsvolle Chorwerke aus verschiedenen Epochen. Zu Gehör kamen siebenbürgische Kompositionen von Joh. Sartorius (Junior) und Hans Peter Türk; aus der Barockzeit vom Bachschüler und Jubilarkomponisten Gottfried August Homilius (300 Jahre seit seiner Geburt); zeitgenössische Musik von Knut Nystedt, weltliches Liedgut und Kanons auch für das Publikum zum Mitsingen.




Das Konzert war sehr gut besucht. Es gab reichlich viel Applaus.
Nach dem Konzert wurden Gäste und Publikum in der Morres-Stiftung von der Zeidner Jugendgruppe mit leckeren Kürtőskalács bedient. Es gab Kaffee sowie Tee und Rotwein. Ebenso konnten man Exponate und selbstgebastelte Märzchen der Stiftung "Rafael" käuflich erwerben.
Mit diesem Konzert kann man den Auftakt der Zeidner Konzertreihe 2014 als sehr gut gelungen betrachten.




(Text: K.D.Untch / Fotos: Pfr. A. Hartig)