In Scharosch an der Kokel findet zum ersten Male im Augst 2013 ein groß angelegtes Heimattreffen statt. Dies ist vor allem dem beherztem Einsatz und Organisation der HOG Scharosch und dessen Freundeskreis, zu verdanken. Es ist sicherlich ein erfreulicher Trend, der in vielen Ortschaften Siebenbuergens zunimmt und für positive Zustimmung sorgt.
Bezüglich Scharoscher Treffen kann hier nachgestöbert werden: www.scharosch.de/

Ein Festgottesdienst ist geplant und wird voraussichtlich von Pfr. Ulf Ziegler (Mediasch) abgehalten. Eine vielseitige musikalische Umrahmung mit Chor, Flöten- und Klarinettenmusik ist schon angesagt. Nach vielen Jahren darf vor allem die historische Maetz Orgel vor einer grossen Gemeinschaft erklingen.




Leider befindet sich die Orgel in einem traurigen Zustand. Viele Orgelpfeifen klingen verstimmt oder gar nicht mehr. Orgelbauer Burkhard Wenzel (z. Z. in Mediasch) ist bereit eine Not-Reparatur an der Orgel zu meistern. Dazu gab es Zustimmung und Absprache mit dem Bezirk Mediasch, Orgelbauer Hermann Binder und Vertreter der HOG Scharosch.

Ueber den Zustand der Orgel schildert Orgelbauer Burkhard folgendes:

"Im Hinblick auf eine Nutzung bei dem Treffen Anfang August ist folgendes zu sagen:
1. Die Orgel ist sehr verschmutzt. Neben Staub liegt auch eine Menge Mörtel von der Decke. Viele Pfeifen sind so verschmutzt, dass sie nicht mehr klingen können.
2. Die Pfeifen sind fast vollständig vorhanden. Einige Holzpfeifen sind sehr vom Holzwurm beschädigt. Fast alle Metallpfeifen sind am oberen Rand beschädigt, was die Stimmbarkeit behindert; einige Dutzend Pfeifen sind mehr oder weniger geknickt oder sonst sehr stark beschädigt.
3. Die Pedalpfeifen klingen zur Zeit gar nicht; woran das liegt, konnte ich in der kurzen Zeit nicht feststellen.




Ich schlage vor, (...) etwa 6 Register zu reinigen, zu guter Ansprache zu bringen und zu stimmen, damit das Spielen und Hören dieser Orgel auch Freude macht. Wenn der Zustand der Pfeifen es zulässt, würden dies folgende Register sein:
• Principal 8’
• Gedackt 8’
• Octave 4’
• Flöte 4’ oder Bordun 16’
• Quinte 2 2/3’
• Waldflöte 2’
Diese sind aus meiner Sicht die wichtigsten Register im Gottesdienst. Die Mixtur kann wegen des sehr hohen Aufwandes nicht im Rahmen einer so kleinen Arbeit repariert werden. Wenn möglich, versuche ich auch ein Pedalregister spielbar zu machen. "




Die Reparatur an der Scharoscher Orgel wird ab 22. Juli beginnen. Die HOG Scharosch übernimmt die Finanzierung. Spendenfreudige Unterstützer dürfen natürlich über die Bankverbindung der HOG Scharosch unter dem Stichwort Orgelreparatur Scharosch , mithelfen.
Als ehemaliger Organist aus Scharosch (während meiner Jugendzeit) freue ich mich ganz besonderes auf diese Aktion Orgelreparatur in Scharosch und bedanke mich auf diesem Wege an Orgelbauer Burghard Wenzel sowie die Scharoscher HOG.
Das Heimattreffen in Scharosch wird bestimmt ein schönes Fest mit viel Musik , Begegnungen, Erlebnissen und inhaltsreiche Anregungen.

(Klaus Dieter Untch, Kirchenmusiker in Zeiden / Codlea)