Dipl. Ing. Octavian Bogdan, lebte über 20 Jahre in Deutschland und ist seit dem Jahre 2000 ein erfolgreicher Transportunternehmer in Zeiden. Als Mitglied des Zeidner Forums kandidiert er als neuer Bürgermeister.

Für die Redaktion des „Zeidner Forum Aktuell“ stellt er sich und seine Absichten, in einem Inteviev vor.

Red.: Bitte sagen Sie uns einiges zu Ihrer Person Octavian Bogdan.

O. Bogdan:

Ich bin gebürtiger Zeidner und in Zeiden aufgewachsen. In den achtziger Jahren bin ich illegal nach deutschland emigriert, um eine gute Perspektive und Zukunft meiner Familie zu bieten. Bestens integriert in meiner zweiten Heimat Deutschland, habe ich erneut entschieden, gemeinsam mit der Familie in Zeiden zu leben. Hier führen wir seit einigen Jahren ein Transportunternehmen.

Red.: Sie kandidieren nun als neuer Bürgermeister für Zeiden. Warum ?

O. Bogdan: Durch meine gute Erfahrungen in Deutschland habe ich mir neue Maßstäbe und Ansprüche gesetzt, die ich in Zeiden umsetzen möchte. Zeiden ist meine Heimatstadt und es ist an der Zeit, dass ich als Bürgermeister meine Lebenserfahrung und Lebensenergie für die zeidner Bürger einbringe.

Red.: Sie sind Mitglied des zeidner Forums. Welche Gedanken verbinden Sie damit ?

O. Bogdan: Ich bin dankbar und froh in Zeiden ein neues deutsches Forum vorgefunden zu haben, welches im Vorstand von Qualitätsmenschen vertreten ist. Sie gehen mit gutem Beispiel für ihre Mitmenschen voran, sei es durch Geradlinigkeit, oder Wohlwollen. Da möchte ich gerne mitwirken und zusammenarbeiten.

Red.: Welche positive Auswirkungen erhoffen Sie sich als Bürgermeister für Zeiden und deutsches Forum ?

O. Bogdan: Wir sollen bedenken, dass diese Stadt von Sachsen gegründet wurde, die hier mit Disziplin und Ordung ein Kulturerbe erschaffen haben. Wer diese Tugenden vorlebt, ist eine Bereicherung für diese Stadt. In Zeiden ist ein gutes Potenzial vorhanden, man muß nur die Menschen erreichen , gut leiten und gut beraten sein.

Das zeidner Forum hat fantastische Möglichkeiten, sich zum Wohle der Gemeinschaft erfolgreich zu entfalten.

Red.: Vielen Dank für das Gespräch!
( Das Gespräch führte Klaus Dieter Untch)