Die letzten Tage habe ich weiterhin damit verbracht, durch New York zu streifen. Auf meiner Tour habe ich Chinatown, Little Italy, das Village, Soho, Chelsea, Tribeca, Hell´s Kitchen und, und, und gesehen. Sind z. T. doch ziemlich starke Gegensätze zu sehen.

Heute war dann auch noch eine Tour durch Harlem dran, was doch was ganz anderes war. Das Highlight dieser Woche habe ich gestern erlebt, als ich zum Empire State Building gefahren bin. Im 86. Stock gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus man einen spektakulären Blick auf die ganze City hat. Central Park, Chrysler Building, Queens, Brooklyn (mit Brücke), Downtown, Statue of Liberty, Madison Square Garden, Times Square, Rockefeller Center - alles konnte man sehen, obwohl die Luft zur Downtown hin etwas diesig war. Habe ganze 2 Stunden in schwindelerregender Höhe verbracht, konnte mich einfach nicht von diesem grandiosen Blick losreißen! ;-) Das hat sich wirklich gelohnt, würde am liebsten nochmal rauf!

Gestern ging´s dann abends auch noch auf eine Tour durch die local pubs. Es gab sogar deutsches Bier! ;-) Die Leute waren auch alle sehr nett, kommen wirklich aus allen Teilen der Welt! Heute bin ich dann noch mit einer anderen Deutschen und einer Schweizerin los, waren u.a. noch am Chrysler Building (mein absolutes Lieblingsgebäude!), zur Grand Central Station, zu den UN Headquarters und dann rüber zu den Chelsea Piers, wo man Golfbälle bis aufs Wasser schlagen kann - wenn der Court nicht von einem riesigen Netz eingezäunt wäre.

Ich kann´s nur wiederholen: es gibt hier eigentlich an jeder Ecke was zu sehen. Habe sogar 2 Unis besucht und auf der Harlem-Tour sind wir auch am City-College vorbei (man kommt eben doch nicht ganz davon los). Zwischendurch immer mal wieder Schaufenster gucken - ist in der Christopher Street auch ganz wunderbar! ;-)

Werde die letzten Tage in NY geniessen, hoffe, es bleibt sonnig, so dass man sich in den Central Park begeben kann!

Bis dahin, liebe Grüße!