Auf meinen letzen Blogbeitrag, im Blog zum Anti-Copy-Feature von Ipernity und an anderen Stellen, habe ich gelesen, dass es sich nicht um Diebstahl handelt, wenn jemand ein Bild kopiert. Es ist ja nur eine unerlaubte Kopie. Fein! Da machen wir dann auch fein einen Unterschied.

Diebstahl geistigen Eigentums, so wird mir hier all überall erklärt, sei eine böse Erfindung der Musikindustrie, die damit das Kopieren von MP3-Dateien kriminalisieren will.

Klar ist das die wiederrechtliche Aneignung von Immateriellen Rechten nicht vom Gesetzt als Diebstahl angesehen werden. Und trotzdem spricht man vom Ideendiebstahl. Ja sogar der Technologiediebstahl findet so sich auch in der Wikipedia wieder. Da hat ja auch noch die Firma, der die Technologie gestohlen wird, immer noch das Verfahren, nach dem sie produziert. Will also heißen, dass ist dann kein Technologiediebstahl sondern nur illegales Kopieren eines Verfahrens.

Ach ja das Argument der Kriminalisierung des illegalen Kopierens - Rechtsdikussionen - ob illegales Kopieren nun Diebstahl ist gab es schon im 17. Jahrhundert. Ich muss schon sagen, da hat die Musikindustrie sehr vorausschauend gehandelt. Damals ging es nur darum, wer die Rechte an Drucken hat, aber die Musikindustrie ahnte wohl schon damals, dass irgendwann MP3s kopiert werden können. Auch 1907 als im deutschen Kaiserreich etliche Rechtsreformen erfolgten, hat die Musikindustrie ihre Lobby schon am Start gehabt. Denn damals ging es auch um immaterielle Güter und die Rechte daran.

Wer ein Bild illegal kopiert und es als sein eigens ausgibt - oder auch nur den Anschein erweckt es sei sein eigens - betrügt.

Wichtig ist für mich die Verwerflichkeit, das unmoralische an dem - ja ich sage es immer noch bewusst - Bilderklau.

Mord und Totschlag sind rein rechtlich zu unterscheiden. Aber erzähl mal einer Witwe, sie dürfe denjenigen, der ihren Mann vom Leben zum Tod befördert hat, nicht Mörder nennen, da es sich nur um Todschlag gehandelt hat.

Das Argument des nur illegalen Kopierens brachte auch Napster einst - bevor sie Kreide fraßen und sich von der bösen Musikindustrie kaufen ließen. Da kam ja immer gleich auch das Argument, sollen die doch Sicherungssysteme einführen. Genau selbst schuld, wenn man seine Bilder im Netz zeigt! Richtig kann ich nur zustimmen! Deshalb sehen nur noch Freunde hier meine Bilder. Jedenfalls so lange ich verharmlosende Kommentare lesen muss ;)