Sehnsüchtig erwartet wurden sie. Und kaum waren sie da, stürzten sich alle darauf: die Gruppen. Was für Chancen endlich eben jene Gruppen zu Leben zu erwecken, die man aus f****r-Zeiten so schmerzlich vermißte! Und da sich alle Tatkräftig ans Werk machten, kommen viele dieser beliebten Gruppen als Zwillinge daher. Zwei mal Dresden, zwei mal Sachsen, zwei mal "Up above my head"...  Spaßig, diesem Treiben zuzusehen. Zumal zwischendurch die Search-Groups-Funktion nicht funktionierte. Einen der Zwillinge hab ich dadurch selbst produziert (war ich doch schon Initiator der Flickr-Gegenstückes). Nu werd ich ersteinmal abwarten, was sich sonst noch tut. Ob jemand das ganze wissenschaftlich beobachtet? Was für soziokulturelle Chancen: Menschen, die sich voller Begeisterung in Gruppen sammeln und wie sich die Themen- und Interessengebiete nach und nach ausdifferenzieren. Herr Soziologe - hier liegen Chancen...