Ĉu NUDECO estas PASIO? - NE, ĝi estas LIBERECO !

Was ist schon "normal" ?


Es ist doch interessant festzustellen, daß man einer "ehrlichen Haut" heutzutage kaum noch begegnen kann - sie sind alle "verkleidet" ;)
Tja, Kleider machen Leute und alle machen mit.
Um es sarkastisch zu sagen, es wird lieber gelogen und betrogen und um Karriere gerangelt und sich gegenseitig mißtraut ... zielorientiert natürlich.
... und ich frage mich, soll das die Erfüllung sein ?

meine Erfahrung:
Wenn Du EINMAL Deine Grenzen überschreitest und Du Dich NACKT auf diese Welt einläßt, dann plötzlich erfährst Du mit Haut und Haar, was es heißt, zu LEBEN.

Es verschieben sich Werte, es verschieben sich Ansprüche, Du bist wieder "Mensch" im ursprünglichsten Sinne.

Ich suche mein "Paradies" nicht im Jenseits, ich lebe JETZT und HIER und ich bin darüber sehr glücklich.

Ich möchte nie wieder ein "normaler" Mensch sein ;-)



Bei einem Familienbesuch in Köln habe ich erlebt, wie Kinder extra angezogen wurden, um im seichten Brunnenwasser zu spielen und die nasse Kleidung am Körper klebte und das Wasser aus den Windeln tropfte ... folgender Link passend zum Thema:
www.vaterfreuden.de/vaterschaft/erziehungsfragen/nacktsein-und-das-kindliche-schamgefühl (allerdings ist das auch blos eine Meinung :)

Wenn Leute sich lieber verstellen, um zu gefallen,
wenn Leute sich für ihr privatestes, menschliches Aussehen schämen,
wenn Leute ihr Lebensglück lieber zulasten anderer finden wollen,
dann bin ich dort am falschen Platz.

Ich lebe heute in einer säkularen, modernen Republik.
Ich kann frei denken und darf frei entscheiden, wieweit ich mich selbst beschränke.

BARFUSS und NACKT sein bedeutet für mich
hochgradig empfindlich zu sein gegenüber jeglicher Umwelt,
angreifbar zu sein auch gegenüber jeglichem Unverständnis.

Kleider machen Leute / Geld macht schön - aber mir ist der Preis zu hoch.
"Mein Paradies" ist mein zu Hause, meine Familie, meine Heimat, meine einzige Erde. Es ist dieselbe Erde, auf der unsere Kinder spielen und später deren Kinder
sich für immer "WOHL-fühlen" sollen !


einfach NACKT.

Manchmal geh ich morgens nackt durch's nasse Gras ... und ich spüre wie meine Haut den Dunst der Wiese atmet.
Wärmende Sonnenstrahlen sind etwas wunderbar Willkommenes.

Möchte auch ich an warmen Tagen vielleicht im kühlen Wasser baden, so muß ich bis zum Steinbruch fahren - unser Freibad ist nur für zahlende "Leute" geöffnet.

Früher sagte meine Tochter manchmal:
"Papi, zieh Dir etwas an, Dich könnte Jemand sehen."
"Gut" erwiederte ich. "Wenn Jemand kommt, darf er auch nackt sein, es ist warm genug." Meine Tochter verstand mich damals nicht.

Manchmal nackt im Wald fühle ich mich ziemlich verloren.
Ringsum ausladende Bäume, rankende grüne Kräuter, oftmals zwitschernde Fröhlichkeit, aber auch manchmal ernste Stille.
Ich bewege mich behutsam, um mich nicht an Brombeeren zu verletzen, oder mir etwas einzutreten, oder gar schon wieder Leuten zu begegnen - oh Schreck !

Ja, es kommt immer wieder vor, dass ich Leuten begegne.
Manche sehen mich nicht an, manche fragen gar, ob sie mich fotografieren können.
Manche fragen, warum ich nackt bin, oder ob ich einer Sekte angehöre ...
Manche schütteln den Kopf und drohen mit Polizei.
Seltsam. in Dresden ...
Mein Freund Andy und ich ... ... müssen natürlich auch verarbeitet werden. Wanderung Rätikon 2013 - nature03 Sonne pur bei 35°C ... im Biergarten "Boselblick" ... Slovenien - Slap Sopota