Das Gerät gefällt mir immer noch, auch wenn es ein paar negative Punkte gibt. Ganz oben steht die schlechte Akkulaufzeit, gleich gefolgt von der Inkompatibilität meines Mobilfunkanbieters O2 mit dem Freerunner. Leider funktioniert meine nagelneue SIM-Karte von O2 nicht im Freerunner. Zwei Monate herumprobieren und vergebliche Support-Anfragen bei O2 haben ein bischen den Spaß reduziert. Ich werde am Wochenende mal versuchen inoffizielle Wege zu gehen, doch wenn auch das nicht fruchtet, war ich längste Zeit Kunde bei O2. Die SIM-Karten anderer Betreiber funktionieren.

Ansonsten habe ich noch verschiedene Distributionen auf meinem Gerät ausprobiert. Zunächst das vorinstallierte OM2007.2, das eigentlich recht hübsch zu bedienen war, aber schon zum auslieferungszeitpunkt veraltet und discontinued war. OM2008.8 und OM2008.9 wurden auch kurz getestet, aber die vorinstallierte Software ist doch dürftig.

Heute habe ich dann FDOM installiert und das macht auf den ersten Blick einen recht vollständigen Eindruck. TangoGPS ist gleich vorinstalliert. Das funktioniert wunderbar, kann auf verschiedene Kartendienste zugreifen und auch selbsterstellte Karten verwenden. Natürlich gibt es POI und man kann Tracks aufzeichnen. Als weitere GPS-Software ist auch ein Himmelsatlas vorhanden. Jetzt müsste es nur noch schönes Wetter zum Herumlaufen geben.

Leider fehlt NewRotate zum automatischen Drehen des Bildschirms, dafür ist aber ein kleines Programm zum manuellen Drehen installiert. Vermutlich würde sich ein automatisches Drehen nicht mit dem ebenfalls installierten Quake 3D vertagen. Es sind noch weitere Spiele installiert, die eher wie die klassischen Bürospiele funktionieren (z.B. Sudoku).

Insgesamt macht diese Zusammenstellung erst einmal einen guten Eindruck. Mal schauen, wie ich damit zurecht komme.