Ich fotografiere gerne Gläser, aber dieses Motiv ist auch sehr aufwendig. Für manche meiner Gläserfotos ist ein ganzer Tag draufgegangen.

Für das schnelle Glasfoto zwischendurch habe ich mir eine Lichtbox von pearl.de gekauft. Die wollte ich heute für ein Whisky-Gläser-Foto ausprobieren. Die weißen, durchscheinenden Seiten sind schnell aufgestellt - wenn man den passenden Platz dafür hat, ich musste mir den erst machen, dann dauert es gleich länger.

Die beigepackten Lampen habe ich nicht verwendet, denn die Sonne erleuchtete den Raum indirekt mit wunderbarem Tageslicht.

Als nächstes das Kamerastativ. Das beigepackte ist maximal für Mini-Knipsdinger zu verwenden, wegen dem mikroskopisch kleinen Kugelkopf, der max. 150 g aushalten dürfte, wenn überhaupt. Meine Pro815 wiegt so 1050g... Also mein altes Linhof verwendet.

Aber worauf die Gläser stellen? Eine passende Glasscheibe war nicht zur Hand, dafür das edle Aluminium-MacBook meiner Frau... auch gut. Oder noch besser.

Dann die Gläser aufstellen, die Kamera einstellen, und die Whiskies einfüllen. Reihenfolge aufschreiben, fotografieren, kontrollieren, und alles rückwärts, inkl. Whisky in die richtigen Flaschen zurückschütten und die Gläser abwaschen.

Hmm. Von wegen schnell mal zwischendurch, so rund zwei Stunden hat das Ganze dann doch gedauert.