In unserer "Wir haben keine Küche, also müssen wir jetzt außerhalb Essen" Phase, war ich jetzt ja schon nahe am Rand der Verzweiflung, weil ich einfach keine Pizza mehr sehen konnte. Auch Döner und Pommes schmecken vielleicht auch besser, wenn man sie nur einmal anstatt 3-4 mal die Woche futtert. Spätestens wenn einem das Wasser, beim Anrichten des Katzenfutters, im Mund zusammenläuft und die Fellbälle schon komisch schauen, voller Angst, sie könnten diesmal leer ausgehen, ist es an der Zeit, sich über Alternativen Gedanken zu machen. So haben wir bei unserem ersten Einkaufsbummel hier einen tollen Asiaten entdeckt. Die Preise sind zwar nicht gerade auf Pommesbudenniveau, aber wenn es schmeckt, dann darf es ja auch mal was kosten. Gutes Essen hat nun mal seinen Preis.

So beschlossen wir dann vorgestern, es wahr zu machen und den Mekong Lieferdienst auszutesten. Da Essen bestellen, bzw beim Lieferdienst anrufen generell Weibchensache ist, wo der Mann nichts mit zu tun haben will, weil er die Leute ja nicht kennt und nicht weiß ob sie Freund oder Feind sind, stürzte ich mich mutig aufs Telefon, schon das abenteuerlichste erwartend.

Ich habe schon bei einigen Lieferdiensten angerufen und die lustigsten Dinge erlebt, zB dass aus meiner Pizza Funghi eine Pizza Thunfisch wurde (Ich hasse Pizza Thunfisch) oder aus meiner großen Calzone eine große Pommes "ohne". Ey nuschel ich? Jedenfalls war ich auf alles gefasst.

Es meldete sich eine freundliche Frauenstimme am Telefon, nett, freundlich und nahm meine Bestellung entgegen. Dann teilte sie mir meine Kundennummer mit, damit ich demnächst noch unproblematischer und schneller bestellen könne. (Na erstmal abwarten obs überhaupt schmeckt ;) ) Die Dame sprach mich jedes Mal freundlich mit Namen an und eigentlich fand ichs sogar schade, dass es so schnell ging. (Die war ja so nett *g*)

Der nächste Punkt war nun die Lieferzeit. Ich bin da auch schon einiges gewohnt. Zumindest macht mich alles unter 15 Min (Reste von gestern?) und über einer Stunde (*Magenknurr* Habt ihr mich vergessen?) skeptisch. Nach 30 Min klingelte es und mein Essen war da. Sie lagen also auch noch gut in der Zeit für einen Samstag Abend. Den Liefermann schnell mit dem nötigen Kleingeld abgefertigt, war ich nun sehr gespannt auf den wichtigsten Punkt. Wie schmeckte das gelieferte Essen.

Ich hatte Chop Suey mir Hühnchen und 10 verschiedenen Gemüsesorten. Die Schale geöffnet, strömte mir ein angenehm aromatischer Duft entgegen. Das Essen wurde dann mit dem Reis auf meinem Teller angerichtet und ich probierte. 10 verschiedene Gemüsesorten und ich habe sie alle einzeln rausgeschmeckt. Was ein Geschmackserlebnis! Sogar Fenchel fand ich. Es schmeckte sensationell. Das Fleisch war so zart, dass ich fast neidisch wurde, weil ich es nie so hin bekomme, wenn ich selbst koche. Das angenehme war, die Portion sättigte, aber man fühlte sich nicht schlachtreif. Es war angenehm sättigend.

Auch Daniel hat es so gut geschmeckt, dass wir uns beschlossen, auch gestern noch mal dort etwas zu bestellen. Auch wenn wir das sonst nicht machen, dass wir zwei Tage hintereinander bei dem gleichen Bringdienst bestellen. Diesmal bestellte ich direkt pünktlich um 17:30 und das Gespräch dauerte nur knapp 45 Sekunden, dank der schnellen Abwicklung mittels der Bestellnummer. Wir waren an dem Tag wohl die Ersten, denn nur 20 Min später klingelte es bereits. Und auch diesmal wurden wir nicht enttäuscht. Mein gebratener Reis mit Tintenfisch, Garnelen, Huhn und Schwein + Gemüse war mindestens genauso lecker, wie das Essen gestern. Auch Daniel war mit seiner Wahl gestern sehr zufrieden. Gegrilltes/geröstetes Huhn. Einfach eine Wucht!

Solltet ihr also mal in Soest sein, und tieeeerisch Hunger haben, oder einfach nur Lust auf lecker Essen, dann geht ins Thai-Chinarestaurant Mekong und esst euch da satt. Ihr werdet euch wie im Himmel fühlen.

(Und heute bestell ich nur nicht, weil sie Montags Ruhetag haben *g*)