Wir fangen an mit

500g Mehl, einem Packchen Trockenhefe oder einem halben Würfel Frischhefe (die erst in warmem Wasser aufgelöst werden muss) einem TL Salz

Das ganze wird zu einem geschmeidigen Teig geknetet (mind. 10-15 Min)

Den Teig auf ein bemehltes Tuch legen, Kreuz hineinschneiden.

 

 

Nach 10 Minuten sieht das ganze schon so aus. (Man achte auf das Streifenmuster ;) )

 

 

Nach weiteren 10 (also insgesamt 20 Minuten) ist der Teig fertiggegangen

 

 

Mit einer scharfen Klinge wird der Teig nun so lang halbiert, bis die Stücke die richtige Größe haben. Bei mir waren es 8 Stücke, also 8 zukünftige Brötchen.


Die Teile werden in zwei hohlen Händen rund geformt indem man die Hände gegenläufig bewegt. Dies sollte man nicht zu kurz machen, da sonst der Teig im Ofen in de Breite geht.

 

 

Nun nimmt man ein Holzstäbchen (ich nehme immer ein chinesisches Essstäbchen) und drückt es in die Mitte des Brötchenrohlings. (Man sollte die Brötchen vorher etwas länglich formen, das habe ich nicht gemacht. ihr seht gleich wozu das führt)

 

 

Die Brötchen werden dann nochmal 20 Minuten kopfüber auf ein bemehltes Tuch gelegt und gehen gelassen. Nach 20 Minuten hatten sie eine schöne Größe! Man sollte in der Zeit schonmal den Ofen auf 225°C  vorheizen. 

 

 

Jetzt sollte alles schnell gehen. Man öffnet den Ofen und zieht das heiße Blech ein Stück heraus. Schnell kommen die Brötchen mit dem Schlitz nach oben auf das heiße Blech und bestreicht sie mit reichlich Wasser. Auch auf das Blech selbst streicht man etwas Wasser.

 

Nach 5 Minuten stellt man die Brötchen runter auf 200°C Man kann schon sehen dass sie sehr gut aufgegangen sind.

 

Nach 15-20 weiteren Minuten (je nach Ofen) sind die Brötchen fertig. Man sollte sie sofort vom Blech nehmen und ca 10 Minuten auskühlen lassen. Und dann guten Appetit!

 

Man kann jetzt sehen, dass die Brötchen ziemlich breit geworden sind. Nächstens Mal werde ich sie ovaler formen, dann wird das auch gelöst sein. Sie hatten jedenfalls eine schöne, dünne, knusprige Kruste und einen tollen Geschmack :) Viel Spaß beim Nachbacken und vielleicht habt ihr noch Tipps und Variationen für mich :)