Die Linke hat sich im Internet selbst zensiert. Die so genannte Geschichtskorrespondenz des "Marxistischen Arbeitskreises zur Geschichte des deutschen Arbeiterbewegung" ist seit kurzem nicht mehr auf der Homepage der Partei einsehbar. Wer sie anklickt, wird knapp beschieden: "Die von Ihnen aufgerufene Seite existiert nicht, sie wurde möglicherweise entfernt oder umbenannt."