Man müsste noch mal zwanzig sein :-)

 

 

"Kritiker befürchten, dass der Clip nicht nur Verkaufsrekorde auslöst, sondern auch neue Gewalt in den Banlieus. Das Video ist so brutal inszeniert, dass alle französischen TV-Sender sich weigern, es auszustrahlen. Im Internet aber feiert es riesige Erfolge. Die Zeitung "Liberation" meldet: "Der Clip wurde schon eine Million mal auf YouTube, DailyMotion und MySpace angeklickt". Regisseur des Skandalvideos ist übrigens Romain Gavras, Sohn des berühmten Filmemachers Constantin Costa-Gavras"

Spiegel Online