Rock 'n' Roll und Staatsmacht


"Die Todesautomatik": tragische deutsch-deutsche Geschichte als ZDF-Fernsehfilm der Woche
Mainz (ots) - Regisseur Niki Stein erzählt in seinem Film "Die 
Todesautomatik" - am Montag, 26. November 2007, um 20.15 Uhr im 
ZDF-Programm - die Geschichte einer Jugend-Clique in der DDR, die vor
dem Hintergrund des Mauerbaus 1961 ihren schicksalhaften Anfang 
nimmt. Das Drehbuch von Wieland Bauder und Niki Stein entstand frei 
nach einem Tatsachenbericht von Lothar Lienicke und Franz Bludau.
--------------------

Der Film basiert in weiten Teilen auf wahren Begebenheiten und
wurde an den Originalschauplätzen gedreht. 1976 wurde Michael
Gartenschläger an der deutsch-deutschen Grenze bei dem wiederholten
Versuch, eines der Selbstschussgeräte zu demontieren, von einem
Stasi-Sonderkommando erschossen. Seine Lebensgeschichte wurde von
seinem damaligen Freund und Helfer Lothar Lienicke und dem Autor
Franz Bludau aufgezeichnet.