Gestern war Mr. P's Geburtstag, und unsere Erlebnisse, als wir abends zum Essen wollten, sind einen Blog-Eintrag wert - zumal ich gerade schon mal alles fuer die Pikdame aufgeschrieben hatte ;-)
 
 
Say Cheeese... Nachmittags hatte er sich Kaesekuchen gewuenscht (der wieder sehr lecker war!), und abends wollte er Steak essen. Um halb 6 sind wir losgefahren, weil wir wussten, dass wir am Outback Steakhaus immer erst eine Weile warten muessen, bevor wir einen Tisch bekommen. Leider kann man da nicht vorher Tische reservieren, das waere ja zu einfach! Zumal war gestern Samstag, und noch dazu ein Feiertagswochenende (Montag ist Presidents Day).
 
Am Steakhaus haben die Leute schon auf dem Rasen geparkt, weil es keine Parkplaetze mehr gab. Wir haben aber direkt vor'm Eingang einen Behindertenplatz bekommen, und gefragt, wie lange wir auf einen Tisch warten muessen: Eine Stunde und 20 Minuten, mindestens!!! Da sind wir wieder in's Auto, und wollten nach Ft. Myers zum Red Lobster. Auf dem Weg dahin haben wir (zum Glueck noch rechtzeitig!) kurz vor der Caloosahatchee-Bruecke gesehen, dass beide Fahrspuren auf der Bruecke verstopft waren. Da fiel uns ein, dass in Ft. Myers die Innenstadt wegen der Edison Lichterparade an diesem Tag total gesperrt ist!
 
Ich habe also ueber ein Rasenstueck (verbotener Weise!) gewendet (wie viele andere auch - dadurch konnte ich wenigstens sehen, dass es nicht matschig war), und wir sind zur Shell Factory gefahren, wo wir neulich ein Restaurant gesehen hatten. Da angekommen, hing ein grosses Schild an der Tuer "Private Party". Da konnten wir also auch nicht rein, und inzwischen wurden wir langsam hungrig.
 
Auf dem Weg zur Shell Factory kamen wir an einem ein kleinen italienischen Restaurant vorbei, da wollte Mr. P dann hin. Erst haben wir uns verfahren, da ich eine verkehrte Strasse abgebogen bin, von der man nicht zu dem Restarant kam, das wir aber schon sehen konnten. Ich musste also erst mal in einer engen Strasse wenden, aber dann haben wir den richtigen Weg gefunden. Auch da sassen schon die Leute draussen, und warteten auf Tische, aber es waren lange nicht so viele Leute wie am Steakhaus. Wir haben uns aber erst mal eine Speisekarte geben lassen - und dann sind wir schnell wieder raus, weil wir uns bei den Preisen nur beide kurz ansehen mussten: Wahnsinn!
 
Dann sind wir zu einem stinknormalen "Appelbees" gefahren, das auf dem Weg lag. Das ist eine Restaurantkette wie z.B. der Red Lobster, aber nichts Besonderes. Wir waren allerdings inzwischen ziemlich hungrig, und waeren auch an einem Burger King nicht mehr vorbei gefahren!
 
 
Bei Appelbees wurde uns gesagt, die Wartezeit ist "15 bis 20 Minuten". Na gut, das konnten wir aushalten. Inzwischen war es halb sieben, unsere normale Zeit zum Abendessen. Um viertel acht hatten wir dann endlich unseren Tisch, und haben sofort bestellt, weil wir uns am Eingang schon die Karte angesehen hatten. Unser Wasser kam auch sofort, und dann haben wir gewartet ...
 
Eine halbe Stunde spaeter kam die Bedienung und hat sich entschuldigt, dass die Kueche total ueberfordert waere, aber sie wuerde sehen, wo unser Essen bleibt. Da hatten die Leute am Nebentisch schon gewechselt, und die Neuen hatten schon ihr Essen bekommen - und wir haben schon ueberlegt, nach Hause zu fahren, und uns schnell eine Tuetensuppe zu kochen, weil ich vor Hunger langsam Kopfschmerzen bekam!
 
Um acht Uhr kam sie mit 2 Zetteln in der Hand wieder und fragte uns, was wir ueberhaupt bestellt haetten!!! Da sind wir aufgestanden, und haben ihr gesagt, sie koennte das Essen behalten, wir wuerden nicht laenger warten. An der Tuer habe ich aber noch nach der Managerin gefragt, die wir vorher schon dabei beobachtet hatten, wie sie an 2 anderen Tischen die Leute beschwichtigt hat: Draussen war ein Mann schon aufgestanden, und mit seinem Auto vorgefahren, waehrend seine Frau noch am Tisch sass, und die Getraenke bezahlen wollte. Die hatten auch ihr Essen nicht bekommen!
 
Und am Nebentisch hatten die Leute ihr Essen 4 Mal zurueck gehen lassen, weil das Steak nicht richtig gegrillt war. Und die haben sich dann geweigert, ihre Rechnung voll zu bezahlen. Ich habe gedacht, wir bekommen dann vielleicht einen Gutschein, den wir an einem anderen Tag einloesen konnten.
 
Die Managerin kam also, und ich habe ihr gesagt, wie lange wir gewartet haben, und dass Mr. P Geburtstag haette, und wir uns das etwas anders vorgestellt haetten. Sie hat sich fuerchterlich entschuldigt, und gemeint, wir koennten doch an seinem Geburtstag nicht einfach weggehen, und sie wurde uns das Essen umsonst geben. Sie hat gefragt, was wir bestellt haben, und wir sollten uns wieder an den Tisch setzen.
 
Was soll ich euch sagen: 5 Minuten spaeter kam unsere Vorspeise, und innerhalb von 10 Minuten hatten wir leckeres Steak mit allem Drum und Dran vor uns zu stehen! Anschliessend kamen die Bedienungen fuer ein Geburtstagsstaendchen, mit einem kleinen Eisbecher und 2 Loeffeln. Nach einer Weile musste ich dann nochmal fragen, wo das andere Dessert war, das wir urspruenglich bestellt hatten, und die Bedienung fragte ganz unglaeubig "ach, dass wollt ihr AUCH noch?" Sie brachte es uns dann aber (2 Kinderportionen!), und verkuendete laut, dass das alles auf Kosten des Hauses ging.
 
 
Nun ja, wir waren nudeldicke satt, und um kurz nach neun waren wir dann endlich wieder zu Hause. Was fuer ein Geburtstag - da werden wir uns bestimmt noch jahrelang dran erinnern - auch ohne Fotos! ;-)