Italien ist wider erwarten weiter im Spiel. Wir dachten alle, das hätten wir hinter uns. Besonders ich.

Mein Stipendium ist ein italienisches (so Partnerdings mit unserer Uni, oder so) und ich warte. Ich wartete und warte auf das Geld, ich schrieb E-Mails und telefonierte. "Issa Italia", hieß es. Jetzt, über 5 Monate später erfuhr ich, dass noch Unterlagen fehlten. Uff. Egal, rangeklotzt und eingeschickt. Allerdings darunter: Eine italienische Übersetzung meines Magisterzeugnisses. Ich so, übersetzen hab lassen (40 Euro) und beglaubigen lassen (für umme) von dem hiesigen Konsulat, hingeschickt und dann das: jetzt fehlt eine "dichiarazione di valore" whatever that may be, also ich wieder hin zum Konsulat. Verantwortliche Person im Urlaub und das geilste: ich brauche die Übersetzung dafür. 

Jetzt warte ich darauf, dass die Italiener mir meine Übersetzung zurückschicken und überhaupt auf nächste Woche, dass die Verantwortliche im Konsulat wieder da ist. Dann, vielleicht, im Juli, bekomme ich das Geld. Uff.

Und die Italiener? Die fliegen hoffentlich im Viertelfinale raus.