Hann. Münden.
Eine Gießkanne und eine Badebürste auf dem Frühstückstisch? Na klar! Auf dem Tisch des Kneipp-Vereins Münden beim 3. Bürgerfrühstück des Mündener Spendenparlaments am 23. Juni 2013 waren genau diese Utensilien als Symbole für eine klassische Kneipp-Anwendung zu finden, alles zusammen farbenfroh mit Blumen und Kräutern der Saison geschmückt und mit einem Aufruf an alle zum "Kneippen für die Gesundheit" versehen. Zwischen Brötchenkörben, Teekannen und Konfitüre zierte außerdem eine Edelrose "Sebastian Kneipp" (diese wächst am Eingang der Geschäftsstelle des Kneipp-Vereins Münden) mit einer Büste des bekannten Wasserdoktors den wohl gefüllten und zugleich ansprechend dekorierten Vereinstisch.

Der Kneipp-Vorstand hatte recht spontan die Mitglieder zur Teilnahme aufgerufen und mehrere Familien sowie Einzelpersonen jeden Alters waren der Einladung gefolgt. Zusammen mit anderen Vereinen und Organisationen, die ebenfalls gekommen waren, hatten die Anwesenden sichtlich ihren Spaß bei dem gemeinsamen Essen und Gesprächen auf dem Szeneplatz zwischen dem historischen Rathaus und der St.-Blasius-Kirche inmitten der Altstadt. Der Präsident des Spendenparlaments, Dr. Manfred Albrecht, freute sich bei der Eröffnung über die zahlreich erschienenen Frühstücksgäste und die so eingegangenen Spenden. Sogar das Wetter hatte trotz einzelner dunkler Wolken ein Einsehen: es blieb überwiegend sonnig und heiter - so wie die Stimmung der Teilnehmer.

Die Mündener Kneippianer nahmen das Bürgerfrühstück als Gelegenheit wahr, um bei dieser Veranstaltung auf eine gesunde Lebensweise im Sinne der Kneippschen Lehre aufmerksam zu machen. Bei so viel gesundheitlichem Elan schlug Bürgermeister Klaus Burhenne am Nachbartisch mit einem Augenzwinkern vor, vielleicht den Wasserteppich (Teil des Expo-Kunstprojekts "Wasserspuren") auf dem Szeneplatz zum Wassertreten zu nutzen. Eine passende Idee, aber aufgrund der geringen Wassertiefe wollten die Kneipp-Freunde dies doch lieber demnächst in der vereinseigenen Kneipp-Anlage am Vogelsang nachholen. Interessierte Gäste sind dazu herzlich eingeladen. (rl)