Hann. Münden. Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen des Kneipp-Vereins Münden: Nachdem der Mündener MitmachZirkus (MiZi) seit Jahresbeginn unter dem Dach der Kneippianer ein neues Zuhause gefunden hat, erhielt der Kneipp-Verein nun vom Landessportbund Niedersachsen die Anerkennung als Stützpunkt im Programm "Integration durch Sport" für das Jahr 2013. Damit ist der Fortbestand des integrativen Sportangebots für Migranten in der Drei-Flüsse-Stadt für ein weiteres Jahr gesichert. Zuvor wurde der Mündener Integrationsstützpunkt vom Göttinger Sport-Club Hainberg getragen.

Der MitmachZirkus ist eine multikulturelle Sportgruppe für Kinder und Jugendliche. In den wöchentlichen Übungsstunden gibt es ein vielfältiges Programm für Anfänger und Fortgeschrittene in diversen Zirkuskünsten wie Akrobatik, Kugellaufen, Jonglieren, Tellerdrehen, Einradfahren, Zaubertricks und Clownerei. Unter Anleitung der Trainerinnen Larissa Hammel, Selin Yaylali und Miryana El-Jabr können so alle großen und kleinen Akteure mit etwas Mut und Geschick schnell selbst zu Zirkusartisten werden. Die gelernten Kunststücke sollen dann auch bei verschiedenen Anlässen vor Publikum präsentiert werden. Das kunterbunte Bewegungsangebot im MiZi passt bestens zum aktuellen Jahresthema des deutschen Kneipp-Bundes, der das Jahr 2013 unter das Motto "Kneipp bewegt" gestellt hat.

Neben dem Zirkustraining werden im MiZi auch moderne Fun-Sportarten wie Rope Skipping (Seilspringen) und Slacklining (Balancieren auf einem gespannten Band) angeboten, die in der kühlen Jahreszeit in der Halle, bei schönem Wetter aber auch im Freien ausgeübt werden. "Luft, Natur und Bewegung gehören möglichst zusammen", hebt Gruppenleiter Karsten Rohlfs hervor, und davon wolle man so oft es geht Gebrauch machen. Im Programm "Spiele aus aller Welt" werden zudem zwischendurch immer wieder hierzulande meist unbekannte Sport- und Bewegungsspiele aus anderen Ländern ausprobiert. Außerdem will die Gruppe die fünf Elemente der Kneippschen Gesundheitslehre - Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und natürliche Lebensordnung - bei Ausflügen und Aktivitäten auf kindgemäße Art näher erkunden.

"Wir stehen an einem Neuanfang, daher würden wir uns über viele neue Akteure sehr freuen", ruft Rohlfs alle Interessierten zur Teilnahme auf. Mitmachen kann jeder, der Spaß an Zirkuskünsten und Sport hat. Besondere Ferigkeiten sind nicht erforderlich. Die Übungszeiten des MiZi: Zirkustraining, samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr, sowie "Fit & Fun" mit Bewegungsspielen aller Art, mittwochs von 17.30 bis 19.00 Uhr, jeweils in der Sporthalle Werraweg. Darüber hinaus gibt es im Kneipp-Verein Münden auch viele weitere interessante Angebote für die ganze Familie. Das neue Kursprogramm 2013 wird in Kürze veröffentlicht.

Weitere Informationen zum MitmachZirkus und den Stützpunktaktivitäten gibt es bei Karsten Rohlfs unter Tel. 05541/72226 sowie Näheres zu den Angeboten des Kneipp-Vereins beim 1. Vorsitzenden Dieter Scheibe unter Tel. 05541/31842. (rl)