Ich liebe es, Porträts zu machen. Und zwar solche, die wirklich das Wesen des Modells genau zum Zeitpunkt der Aufnahme wiedergeben. Jeder Lidschlag der "decisive moment" sozuagen.

Leider finden sich die meisten "Opfer" nicht gut getroffen, wenn man ihre Bilder entsprechend charaktervoll entwickelt (mit kräftigen lokalen Kontrasten, ggf auch als s/w und oder auch mit Korn). Andererseits möchte ich aber auch nicht durch die babyglatten Bearbeitungen wie fürs Titelbild von TV Spielfilm und Co. auch aus dem ausdrucksvollsten Gesicht noch den letzten Rest von Persönlichkeit rausprügeln. Obwohl ich mir sicher wäre, das das insgesamt besser ankommen würde :-( Da scheint bei vielen (bewusst oder unbewusst) das von der Werbung über uns gebrachte Schönheitideal zuzuschlagen, für das jedes Fältchen und jeder Bauchansatz gleich zum Defizit wird...

Anyway, jedenfalls bin ich auf der Suche nach einer Darstellungsform, die etwas (etwas mehr) von der Person im Bild lässt, ohne das Selbsterleben des (bzw vor allem der) Abgebildeten zu hart auf die Probe zu stellen.

Vorschläge?