Wozu brauche ich Sonne?
Wozu brauche ich Licht?
Wozu blühende Blumen,
nein, die brauche ich nicht!


Wozu singende Vögel?
Wozu kühlenden Wind?
Noch vor kurzem erfreute
mich jedes lachende Kind…


Schmetterlinge saßen
lange auf meiner Hand.
Schon seit langem gab`s keinen,
der den Weg zu mir fand.


Gehe ich durch die Strassen,
sind sie einsam und leer.
Und ich denke an SIE,
doch das Herz wird mir schwer.


Hab` nichts mehr zu verlieren.
Sinnlos: Handeln und Sein!
Würde alles riskieren,
doch sie lässt mich allein.


Schau ich jetzt in die Zukunft,
alles trostlos und grau.
Möcht` mich nur noch verkriechen
Wie der Fuchs in sein` Bau.


Wozu brauche ich Sonne?
Wozu brauche ich Licht?
Brauche nur meine Süsse!
Doch sie braucht mich nicht…..