also echt, tut mir auch leid, aber nun isses hier leider hitzemaessig etwas unertraeglich (sind die denn nie zufrieden? - sorry, noe!)

mittlerweile sind wir auf der suedinsel gelandet, nachdem wir ueber weihnachten auf dem whanganui river kanu fuhren (dani: schicke weste :) ), danach zwei tage in wellington waren, das grossartige museum te papa besucht haben und uns in der hauptstadt der winde kraeftig durchblasen liessen. sylvester und neujahr auf einem einsamen campsite in den marlborough sounds - man kann hier ganz wunderbar diesen ganzen feiertagsrummel ignorieren, die weihnachtsbaeume bestanden tatsaechlich nur aus plaste in allen erdenklichen farben, waren jedoch zahlenmaessig nicht sehr aufdringlich. nun sind wir in nelson, was leider eine echte enttaeuschung darstellt: gar nicht alternativ sondern sehr busy, ueberlaufen und eben viiiel zu heiss.

stattdessen werden wir morgen weiter westlich (upper moutere) in die riverside community aufbrechen, von der dani schon aus D einen kontakt hatte und dort mal ein paar tage ganz easy machen und sehen, wie wir es eigentlich mit dem jobben halten wollen. haben auch gerade erstmals in ein willing-workers-netzwerk reingesurft (looks super, merci julie :) ). scheint manches moeglich...

yepp, viele gruesse an euch alle,

claas