Offizieller Teil vorbei, jetzt beginnt die Arbeit. Die letzten vier Tage waren randvoll mit offiziellen Treffenund Besprechungen und Abendessen. Teil der Mission war es abends, möglichst oft auf einen Toast anzustoßen und die entsprechenden Alkoholmengen zu vertragen. Als Frau musste ich zum Glück nicht oft und nicht so viel anstoßen, aber gestern hat es auch mich getroffen 50%igen Schnaps zu trinken. War eine Erfahrung wert, muss aber in naher Zukunft nicht wiederholt werden, da sich mein Magen die gesamte Nacht und den nächsten morgen noch beschwert hat.

Zumindest muss ich in den nächsten zwei Wochen brauchbares Material für meine Diplomarbeit zusammentragen. Mit den Karten sieht es besser als am Anfang aus, ich habe ein Buch gefunden, in dem Satellitenaufnahmen zum Teil für mein Untersuchungsgebiet Midong veröffentlicht wurden. Das war die Errungenschaft des Tages und hat auch schon gute Dienste geleistet. Heute geht es noch in die Bibliothek des Xinjiang Institute of Ecology and Geography, um ein paar interessante Paper, die leider in Deutschland schlecht erhältlich sind, zu suchen. Ich bin mal gespannt, was dabei herauskommt.