Alter und Würde.

Sei still mein Herz, sei still,

nach Beschaulichkeit

steht mir der Sinn.

Schaffen in Ruh,

Freud und Schmerz

in rechtem Mass,

da könnt ich zufrieden sein.

Haste nicht, geh´stets mit Weile,

Stunden zählen nicht,

nur Zeit und Gleichmass...

So schöpf dann diese Kraft

aus jenem klaren Kelch.

Kein Gold, kein Edelstein,

kein Ruhm noch Macht

könnt jemals dich befrei´n.

 

Wenn´s arg wird und beschwerlich

musst mit Gewalt

es nicht bezwingen,

oft löst es sich von ganz allein,

wenn du behutsam und gelassen

nach guten Dingen Ausschau hältst

und immer treu dabei bist

wird alles Schwere wieder leicht.

 

Das Glück und die Zufriedenheit

sind immer da

es lässt sich listig nicht erhaschen

auf e,ben Wegen

an steilen Klippen gar .

Es will erkannt, empfunden sein

--- in dir----

Im Grunde deines Wesens.                                Hildegard Rasch