regenzeit im senegal ist nicht gerade die angenehmste zeit: es ist super heiss, ab und zu gibt es eine heftige abkühlung mit anschliessendem verkehrschaos, mückenhochsaison, maximale sonnenbrandgefahr und als wenn das nicht schon ausreichen würde haben wir seit freitag auch noch ramadan. jedoch hat es auch etwas positives: es gibt grüne baobabs!!! und auch sonst ist hier plötzlich alles ganz grün und erinnert ein bißchen an deutschland. nach monatelanger trockenzeit im senegal habe ich mich in köln ja schon wahnsinnig über die vielen grünanlagen und die frische luft gefreut, aber dann erst in thüringen... es hat sich wahrhaftig den namen "grünes herz deutschlands" verdient. auf jeden fall muss ich in letzter zeit sehr oft an deutschland denken und würde mich über ein paar impressionen aus der heimat sehr freuen. für euch ein ganz seltenes bild aus dem senegal: