EDIT:
Monday October 12, 2008 at 12:32PM

The last chance till January 19. I highly recommend it.
I was so impressed of this exhibition. Avedon's work is really awesome. The portraits are telling so much and you can discover so much details. The most interesting exhibition for me I ever saw.

If you haven't the chance for Berlin... you have the chance to visit this website.
(At Archive you can find the worx.)

Wednesday October 15, 2008 at 12:32PM

Gerade als Newsletter bekommen. Ich kann höchstwahrscheinlich leider nicht hin, aber vielleicht der eine oder andere von Euch...

Hier der Flyer.



Got the newsletter of it. Here the English text




Dovima with elephants, evening dress by Dior, Cirque d'Hiver, Paris, August 1955
Photograph Richard Avedon
© 2008 The Richard Avedon Foundation

Richard Avedon Fotografien 1946-2004

Eine Retrospektive
19. Oktober 2008 bis 19. Januar 2009


Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7, Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin
Tel +49 (0)30 254 86-0
Fax +49 (0)30 254 86-107
post@gropiusbau.de
www.gropiusbau.de
Mittwoch bis Montag 10-20 Uhr, Dienstag geschlossen


Sandra Bennett, twelve year old, Rocky Ford, Colorado, August 23, 1980
Photograph Richard Avedon
© 2008 The Richard Avedon Foundation

Veranstalter
Berliner Festspiele. Eine Ausstellung des Louisiana Museum of Modern Art, Dänemark in Kooperation mit der Richard Avedon Foundation. Mit Unterstützung des Estate of Richard Avedon und des Center for Creative Photography, Tucson, AZ und der Fraenkel Gallery, San Francisco, CA


Mehr als 50 Jahre lang war Richard Avedon einer der bedeutendsten Fotografen in der Modeindustrie. Er hatte einen Starstatus, den er über viele Jahre hinweg bewahren konnte. Er machte sich bereits Anfang der 1950er Jahre einen Namen als führender Modefotograf der Welt und arbeitete zunächst bei der amerikanischen Modezeitschrift „Harper’s Bazaar“ und später bei der „Vogue“, bis er 1992 der erste Hausfotograf der Wochenzeitschrift „The New Yorker“ wurde.

Avedon revolutionierte zusammen mit dem Fotografen Irving Penn die Porträtfotografie des 20. Jahrhunderts, indem er dunkle, emotional aufgeladene Porträts schuf, darunter eine große Folge von Porträtaufnahmen von Staatsmännern, Künstlern, Schauspielern und Schauspielerinnen: Katherine Hepburn, Audrey Hepburn, Humphrey Bogart, Brigitte Bardot, Marilyn Monroe, Buster Keaton, Charlie Chaplin, Karen Blixen, Truman Capote, Henry Kissinger, Dwight D. Eisenhower, Edward Kennedy, die Beatles und Francis Bacon.



Twiggy, hair by Ara Gallant, Paris studio, January 1968
Photograph Richard Avedon
© 2008 The Richard Avedon Foundation



Die Ausstellung
Die Ausstellung „Richard Avedon: Fotografien 1946-2004“ ist die erste Retrospektive des amerikanischen Starfotografen in Deutschland. Zu sehen sind zahlreiche seiner epochalen Aufnahmen: das Bild des berühmten Models Dovima zwischen Elefanten auf Sägemehl und Heu (1948), das 10 x 3 m große und berühmte Gruppenporträt „Andy Warhol and Members of the Factory“ (1969), das Foto von Charlie Chaplin, der als Abschiedsgeste für die USA der McCarthy-Ära die Hände zu Teufelshörnern geformt an die Stirn legt. Für den Ausstellungsort Berlin, 20 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, ist Avedons Serie „Brandenburg Gate“ über die Silvesternacht 1989 besonders interessant. Avedon war damals nach Berlin gekommen, um dieses außergewöhnliche historische Ereignis und die Reaktion der Menschen zu fotografieren.

Die Retrospektive zeigt über 200 Fotografien. Die erste in der Ausstellung gezeigte Aufnahme stammt von 1946, als Avedon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg nach Rom und Sizilien reiste; die letzte Aufnahme zeigt die Sängerin Björk, aufgenommen knapp vier Monate vor Avedons plötzlichem Tod im Jahre 2004.

Die Fotografien werden in der Ausstellung chronologisch präsentiert. Gezeigt werden auch Aufnahmen einer Reportageserie „Leben in New York“ von 1949. Sie entstanden im Auftrag der Zeitschrift „Life“. Avedon lieferte sie damals jedoch nicht ab und zeigte eine erste Auswahl erst vierzig Jahre später in seinem Buch „An Autobiography“. Die Serie verweist auf andere Reportagen, die in der Ausstellung gezeigt werden, sowie Porträtserien, für die Avedon später berühmt wurde: „In the American West“, Fotos aus 17 Staaten des amerikanischen Westens aus den Jahren 1979-84, eine Arbeit im Auftrag des Amon Carter Museum in Fort Worth, Texas. 1991 erhielt Richard Avedon den schwedischen Hasselblad-Preis für Fotografie.


Veruschka, dress by Kimberly, New York, January 1967
Photograph Richard Avedon
© 2008 The Richard Avedon Foundation

Katalog
Richard Avedon. Photographs 1946–2004.
herausgegeben von Michael Juul Holm
Hatje Cantz Verlag 2007, englisch
ca. 200 Seiten

empfohlener Verkaufspreis:
€ 49,80