Am Sonntagabend (06.07.08) kauerte auf meiner Treppe zum Garten ein junges Türkentäubchen und konnte nicht mehr fliegen. Es gelang mir sie einzufangen, da sie völlig geschwächt war.Ich setzte sie über Nacht in einen Vogelkäfig und deckte ihn ab um ihr die nötige Ruhe zu verschaffen. Am nächsten Morgen lebte sie noch und meine Freude war groß. Ich fuhr sie zu unserem örtlichen Tierheim und während der Fahrt schaute sie mich ab und zu mit ihren großen Knopfaugen an und ich habe mich sofort verliebt :-))) Obwohl es sich im eine Wildtaube handelte, war sie beringt mit einer Ringnummer von Helgoland. Da ging mir sofort das Lied durch den den Kopf mit etwas abgeändertem Text : "Kleine Taube flog von Helgoland". Als ich sie dort über den Hof trug um sie abzugeben, schien plötzlich die Sonne und die Vögel zwitscherten laut. Auf einmal streckte sie neugierig ihren Hals und ich dachte, schön, die Reflexe sind wieder da und bestimmt geht es ihr bald besser. Am Dienstag hat sie dann der Tierarzt untersucht und auf mein Nachfragen wurde mir bestätigt , sie sei gesund , bloß stark geschwächt. Man wollte sie aufpeppeln und dann dürfte ich sie wieder abholen um sie in meinem Garten freizulassen. Diesem "Termin "habe ich mit Spannung entgegengefiebert. Einmal noch Abschied nehmen von "meinem Knopfauge" und dann ab in die Freiheit ! Vielleicht würde sie mich dann sogar häufiger "besuchen". Eine Freundschaft mit einem Wildvogel war immer ein Traum von mir.

Heute am späten Nachmittag erreichte mich folgende Mail aus dem Tierheim:

"leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Taube verstorben ist. Wir wissen
nicht warum. Sie lag heute morgen tot im Käfig.

Tut uns leid…
Mit freundlichen Grüßen..."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Schade, dass tut auch mir sehr leid :-(((

Leider konntest Du mir nicht erzählen, was Dir passiert ist und was Dir wirklich fehlte.

 

Mach's gut mein süßes Knopfäuglein, vielleicht sehen wir uns ja eines Tages wieder.

Ich werde Dich nicht vergessen!